Ein Streifenwagen der Polizei - Foto: Pascal Höfig
Ein Streifenwagen der Polizei - Foto: Pascal Höfig

Trickdiebstahl auf einem Autobahnparkplatz

In der Nach von Sonntag auf Montag wendeten zwei bislang unbekannte Täter auf einem Autobahnparkplatz der A3 bei Theilheim wieder einmal den bekannten „Ablenkungstrick“ an: Während ein Täter den Fahrzeugführer ablenkt, stiehlt der andere Sachen aus dem Fahrzeug.

Ausweispapiere entwendet

Im konkreten Fall verbrachten zwei Männer die Nacht von Sonntag auf Montag in ihrem Wohnmobil, das sie auf dem Parkplatz Sandgraben der A 3 in Richtung Frankfurt abgestellt hatten. Gegen 04.30 Uhr wurde einer der beiden Männer von einem bislang unbekannten Mann geweckt. Dieser wies ihn darauf hin, dass aus dem Hinterreifen des Fahrzeugs die Luft herausgelassen wurde und eine Radkappe fehle. Während der Täter und der 54-jährige Rentner den Reifen begutachteten, drang ein zweiter Täter in das Führerhaus des Wohnmobils ein und entwendete eine Umhängetasche mit Pass, Ausweisen und Führerschein des Rentners. Der Kollege des Fahrzeugführers schlief währenddessen und bekam von alldem nichts mit.

Nach Eintreffen der Polizeistreife stellten die Beamten fest, dass die Schlösser der Fahrer- u. Beifahrertüre des Wohnmobils aufgestochen waren. Vermutlich versuchten die Täter zuerst in das Fahrzeug einzubrechen. Als das misslang, wendeten sie den Ablenkungstrick an.

Ermittlungen aufgenommen

Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried hat die Ermittlungen aufgenommen und ist für jeden Hinweis, der zur Aufklärung des Falls beitragen könnte dankbar. Hinweise werden unter der Tel. Nr. 09302-9100 entgegengenommen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -