Faustschlag. Symbolfoto: Pascal Höfig
Faustschlag. Symbolfoto: Pascal Höfig

Überholmanöver endet gewalttätig: Autofahrer kassiert Schläge

Am Freitagnachmittag kam es gegen 17:35 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Rathaus in Burgsinn (Lkr. Main-Spessart) zu einer folgenschweren Auseinandersetzung: Nach einem Wortgefecht zweier Autofahrer kassierte ein 63-Jähriger eine Tracht Prügel.

Schläge angedroht

Ein 46-jähriger Autofahrer drohte einem daneben parkenden 63-jährigen Autofahrer zunächst Schläge an. Nachdem dieser die Drohung ignorierte, schlug der 46-Jährige auf den Geschädigten ein, so dass dieser gegen ein geparktes Kraftrad fiel. Der 63-Jährige erlitt Schürfwunden an beiden Armen und am Bein.

Umgestürztes Krad verursacht Delle im Passat

Das Kraftrad stürzte um und gegen den VW Passat des 63-jährigen Mannes. Hierdurch wurde das Krad auf der Seite verkratzt. Auch der Passat erhielt eine Delle. Danach fuhr der 46-Jährige einfach davon.

Überholmanöver als Ursache

Ein Zeuge konnte das Kennzeichen ablesen, so dass der Angreifer schnell ermittelt werden konnte. Ursächlich für den Streit dürfte ein vorheriges Überholmanöver zwischen den beiden gewesen sein. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung an Kfz.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeistation Gemünden.

- ANZEIGE -