Die neue Uniform der Bayerischen Polizei. Foto: Pascal Höfig
Die neue Uniform der Bayerischen Polizei. Foto: Pascal Höfig

68-Jähriger vermisst – Polizei bittet um Hinweise

UPDATE: Der seit Montagmorgen vermisste Senior wurde im Rahmen der Fahndung tot aufgefunden. Es gibt keine Hinweise, die auf ein Fremdverschulden bzw. auf eine Straftat hindeuten würden.

Seit Montagmorgen wird ein 68-jähriger vermisst. Gegenwärtig muss davon ausgegangen werden, dass er sich in einer psychischen Ausnahmesituation befindet. Neben den aktuellen Fahndungsmaßnahmen von Feuerwehr und Polizei, unter Einsatz des Polizeihubschraubers und Personensuchhunden, wird auch die Bevölkerung um Mithilfe gebeten.

Psychische Ausnahmesituation

Zuletzt wurde der Vermisste am Montagmorgen von seinem Bruder gesehen. Im Laufe des frühen Vormittags verließ der Vermisste dann seine Wohnung in der Roßstraße. Dem derzeitigen Ermittlungsstand nach ist davon auszugehen, dass er sich gegenwärtig in einer psychischen Ausnahmesituation befindet.

Wer kann Hinweise geben?

Vom Vermissten liegt folgende Beschreibung vor:

  • 68 Jahre alt, ca. 180 Zentimeter groß, 90 kg, kräftige Figur
  • grau-melierte Haare, Oberlippenbart
  • bekleidet mit einem langärmligen Schlafanzug, braunem Oberteil mit orange, blauen Streifen, brauner Schlafanzughose, blaue Hausschuhe

Zeugen, die den Gesuchten gesehen haben oder Hinweise auf seinen derzeitigen Aufenthaltsort geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1630 bei der Polizei Würzburg-Land zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -