Auch im August gab es wieder viele interessante Themen. Fotos: Georg Wagenbrenner/ Stadt Würzburg, Katharina Kraus, Laura Schumacher, Würzburg erleben
Auch im August gab es wieder viele interessante Themen. Fotos: Georg Wagenbrenner/ Stadt Würzburg, Katharina Kraus, Laura Schumacher, Würzburg erleben

Rückblick: Unsere besten Artikel im August

Und schon wieder ein Monat vorbei: Auch im August gab es wieder einiges zu berichten und auch zu diskutieren! Doch welche Themen interessierten die Würzburg erleben-Community am meisten? Hier kommt ein kleines Best-of unserer meistgeklickten und hitzig diskutierten Artikel im August.

Am meisten geklickt

Welche Themen werden von unseren Würzburg erleben-Fans häufig gelesen? Folgende Artikel fanden die Leser im August besonders interessant:

1. Sexy Kalender der Feuerwehr

Schon 2019 erweckte der sexy Kalender der Würzburger Berufsfeuerwehr rege Aufmerksamkeit und auch dieses Jahr ist es nicht anders: Die Würzburger Jungs der Wachabteilung 3 (plus Unterstützung) lassen erneut ihre Hüllen fallen, um mit ihrem Kalender für 2021 ein Herzensprojekt zu unterstützen. Beim ersten Kalender kam diese Idee bereits besonders gut an – damals ging der Erlös an den Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen, dieses Mal soll das Geld der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. zugutekommen.

Hier mehr Infos

Für den Kalender 2021 ließen die Jungs der Berufsfeuerwehr Würzburg die Hüllen fallen. Fotos: Laura Schumacher

Für den Kalender 2021 ließen die Jungs der Berufsfeuerwehr Würzburg die Hüllen fallen. Fotos: Laura Schumacher

2. Anzeige nach Kickers Empfang

Corona ist auch nach Monaten immer noch ein Thema: Nach Einschränkungen bis hin zu Lockdown gibt es immer wieder Lockerungen, und damit auch neue Regelungen, um beispielsweise Veranstaltungen wieder möglich zu machen. So auch einen Empfang der Würzburger Kickers Anfang Juli, bei dem sich die Teams in Anwesenheit der drei Bürgermeister ins Goldene Buch der Stadt eintragen durften. Aufsehen erregte das hierbei entstandene Gruppenfoto.

Roter Jubel vor dem Rathaus: Das Gruppenfoto zum Aufstieg der Kickers wird derzeit heftig diskutiert. Foto: Georg Wagenbrenner/ Stadt Würzburg

Roter Jubel vor dem Rathaus: Das Gruppenfoto zum Aufstieg der Kickers wird derzeit heftig diskutiert. Foto: Georg Wagenbrenner/ Stadt Würzburg

Kritisiert wurde die enge Aneinanderreihung von ca. 70 Personen, was nicht den aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen entspricht. Dies hatte auch eine Anzeige zufolge, die anonym gegen Oberbürgermeister Christian Schuchardt gestellt wurde.

Hier mehr Infos

3. Maibaum abgebrochen

Starke Sturmböen machten am 26. August auch nicht vor Würzburg halt: Der Maibaum am Unteren Markt brach mitten am Tag ab und stürzte um. Glücklicherweise ereignete sich dieser Vorfall ohne Verletzte.

Hier mehr Infos

Der Maibaum auf dem Würzburger Marktplatz wurde Opfer der Sturmböen. Foto: Nick Nevi

Der Maibaum auf dem Würzburger Marktplatz wurde Opfer der Sturmböen. Foto: Nick Nevi

4. Neue Spielplätze am Hubland

Das Hubland gilt als aufstrebender Stadtteil Würzburgs, der mit Neubauten auch Familien anzieht. Im Zuge dessen entstanden im Wohngebiet gleich drei neue Spielplätze, die Kinder zu einer Zeitreise einladen sollen.

Hier mehr Infos

5. GKK-Filiale „Sport & Co“ Schließung

Bei Galeria Karstadt Kaufhof dreht sich derzeit alles um die geplanten Schließungen diverser Filialen in Deutschland. Würzburg ist davon nicht betroffen, allerdings wird der Ableger „Sport & Co.“ in der Juliuspromenade seine Pforten schließen.

Hier mehr Infos

Die Galeria Karstadt Kaufhof "Sport&Co." Filiale an der Juliuspromenade. Foto: Jacob Grimm

Die Galeria Karstadt Kaufhof „Sport&Co.“ Filiale an der Juliuspromenade. Foto: Jacob Grimm

Am meisten diskutiert

Auf unserer Facebookseite gibt es außerdem die Möglichkeit, sich zu verschiedenen Themen zu äußern. Zu diesen Postings hatten die User besonders viel zu sagen:

1. Bayernweite Kontrollen zur Maskenpflicht im ÖPNV

Schon die Einführung der Maskenpflicht im April führte zu hitzigen Diskussionen unter den Würzburg erleben-Fans und auch über vier Monate später hat sich daran nichts geändert.

Die Kommentatoren äußern sich hierbei in verschiedenster Weise: Von Zuspruch über eigene Erfahrungen bis hin zu absoluten Maskenverweigerern sind die Meinungen zur Kontrollaktion der Maskenpflicht im ÖPNV allgemein bunt gemischt.

2. Zeller Straße wird Einbahnstraße

Auch das Thema Verkehr wird in Würzburg regelmäßig heiß diskutiert. Ebenso hier bei Ankündigung der Einbahnregelung in der Zeller Straße. Seit 1. September geht es hier nur noch bergauf, bergab ist die Straße für den motorisierten Verkehr gesperrt.

In der Diskussion wurden v.a. kritische Stimmen laut: Viele der Kommentatoren müssen nun einen Umweg über die Dreikronenstraße oder ein hohes Verkehrsaufkommen in Kauf nehmen, um beispielsweise von der Zellerau in Richtung Alte Mainbrücke zu gelangen.

3. Neubaustraße: Kritik Wegfall Parkplätze

Außenparkplätze sollen wegfallen, um mehr Fläche für Außengastronomie zu schaffen: Das wurde Anfang August im Stadtrat auf Antrag der SPD Stadtratsfraktion beschlossen. Kritik hagelte es hierzu seitens der CSU und den betroffenen Gastronomen, denn letztere wurden zuvor auf das Vorhaben überhaupt nicht angesprochen.

Das sorgte auch bei der Würzburg erleben-Community für viel Diskussion, denn Personen, die von außerhalb kommen, haben nach eigenen Aussagen Probleme einen Parkplatz zu finden. „Da wollen immer alle, dass wir die Geschäfte in der Stadt unterstützen, aber parken können wir dann wo?“, heißt es beispielsweise in einem Kommentar.

4. Anzeige Kickers-Foto: Kein Bußgeld

Nach einer Anzeige gegen den Oberbürgermeister Christian Schuchardt bearbeitete die Regierung von Unterfranken den Fall. Eine Überprüfung der Infektionsschutzmaßnahmen ergab, dass keine Ordnungswidrigkeit ersichtlich sei, weshalb kein Bußgeld ausgesprochen wurde.

Auch das sorgte für Unmut in der Community „Das ist also keine Ordnungswidrigkeit, wenn die Damen und Herren Bürgermeister ohne Mindestabstand und ohne Masken zum fröhlichen Empfang laden? Für die Würzburger Möchtegern-Prominenz gelten natürlich Ausnahmen…“, so eine Reaktion.

Doch es gibt auch Unterstützer: Die Stellungnahme des Oberbürgermeisters und die damit verbundene private Spende findet auch Befürworter „Finde es gut, dass der OB dazu Stellung bezieht und eingesteht, dass es ein Fehler und eine Unachtsamkeit war. Das sollte nicht passieren, passiert aber jedem von uns im Alltag. Anstelle eines nicht verhängten Bußgelds wird freiwillig und aus privater Tasche gespendet. Finde ich gut!“, heißt es an anderer Stelle.

5. Kauf und Mietpreise in Würzburg gestiegen

Der soeben veröffentlichte „CityReport Würzburg 2020“ analysiert die Marktentwicklung auf dem Wohnimmobilienmarkt der Stadt und gibt Auskunft über das aktuelle Kauf- und Mietpreisniveau. Hierbei wurde ersichtlich, dass die Kauf- und Mietpreise in Würzburg erneut gestiegen sind.

Natürlich sorgt auch das für Kritik: Die Mieten sind in Würzburg bekanntlich schon vergleichsweise hoch und auch vereinzelte Fans teilen ihre Erfahrung mit Problemen bei der Wohnungssuche „Es ist einfach unmöglich. Man sucht ewig eine Wohnung, nimmt viel Geld in die Hand und bekommt eigentlich nur noch Mist“, heißt es. Diesen Eindruck haben auch viele andere Kommentatoren.

- ANZEIGE -