Das Autohaus Neumann ist seit über 70 Jahren ein Familienunternehmen. Foto: Konstantin Winter
Das Autohaus Neumann ist seit über 70 Jahren ein Familienunternehmen. Foto: Konstantin Winter

Von Flugzeughalle zum Autohaus: Die Geschichte des Autohaus Neumann

Autohaus, Waschanlage, Kfz-Werkstatt und Tankstelle: Das Autohaus Neumann an der B19 bei Reichenberg ist kein gewöhnliches Autohaus. Das Familienunternehmen besteht seit über 70 Jahren und hat sich im Laufe der Zeit immer weiterentwickelt. Heute ist es ein etabliertes Unternehmen und die erste Anlaufstelle für die Automarken Fiat, Alfa Romeo und Jeep. Die ganze Geschichte des Autohauses sowie alles über die freien Stellen zum Kfz-Mechatroniker (m/w/d) und zum Auszubildenden Kfz-Mechatroniker (m/w/d) gibt’s hier.

Wie alles begann

1947 gründete Waldemar Neumann aus den bestehenden Grundmauern einer alten Flugzeughalle eine Kfz-Werkstatt. Neun Jahre später wurde eine Tankstelle hinzugebaut, damals noch unter dem Namen Purfina, später Fina, heute TOTAL. 1976 gingen die Neumanns schließlich mit dem Automobilhersteller Fiat eine Verbindung als Vertriebshändler für Fiat-Pkw ein.

Weitere Infos gibt’s auch auf der Facebookseite!

Der Senior Waldemar Neumann übergab die Firma 1983 dann an seinen Sohn Berthold, dem jetzigen Inhaber. Seit Ende 2005 ist das Autohaus Neumann autorisierter Servicepartner für Fiat-Pkw, Fiat-Transporter und Alfa Romeo.

Inhaber von Autohaus Neumann seit 1983: Berthold Neumann. Foto: Konstantin Winter

Inhaber von Autohaus Neumann seit 1983: Berthold Neumann. Foto: Konstantin Winter

Rundum-Service

Neben dem Autohaus ist bei den Neumanns außerdem noch eine Kfz-Werkstatt sowie eine Tankstelle mit Waschanlage vorzufinden. Ein Rundum-Service für das eigene Auto ist dort also garantiert! Dabei ist es egal, ob man einen VW, Mercedes, BMW, Opel oder Ford fährt: Obwohl das Autohaus Neumann Servicepartner für Fiat, Alfa Romeo und Jeep ist, werden auch Leistungen für alle anderen Automarken angeboten.

Gutes Betriebsklima & Teamarbeit

Ein Team von 30 Mitarbeitern kümmert sich täglich darum, dass alles reibungslos funktioniert. Natürlich gibt es auch mal kleinere Unstimmigkeiten, jedoch ist es den Inhabern des Autohaus Neumann wichtig, dass sich alle Mitarbeiter wohlfühlen und ein gutes Betriebsklima herrscht: „Auch Arbeit soll Spaß machen“, so das Autohaus. Angeführt wird das Team von den beiden Geschäftsführern Berthold (Kfz-Meister) und Christian Neumann (Kfz-Meister und Betriebswirt HWK).

Den Geschäftsführern Berthold und Christian Neumann ist es wichtig, dass die Arbeit im Autohaus Spaß macht. Foto: Konstantin Winter

Den Geschäftsführern Berthold und Christian Neumann ist es wichtig, dass die Arbeit im Autohaus Spaß macht. Foto: Konstantin Winter

Freie Stellen!

Zur Unterstützung des Teams wird im Autohaus aktuell nach einem Auszubildenden zum Kfz-Mechatroniker (m/w/d) und einem ausgelernten Kfz-Mechatroniker (m/w/d) gesucht. Neben einem modernen Arbeitsplatz, der Möglichkeit, an Weiterbildungen teilzunehmen und einem motivierten Team, hat das Autohaus Neumann als Arbeitgeber ganz schön viel zu bieten: familiäre Atmosphäre, leistungsgerechte Bezahlung, Tankgutscheine, Handyvertrag, Unterstützung beim Führerschein und noch viel mehr!

Hier geht’s zur Stellenanzeige des Kfz-Mechatronikers (m/w/d)!

Als Kfz-Mechatroniker (m/w/d) sowie auch als Auszubildender Kfz-Mechatroniker (m/w/d) darf man sich im Autohaus Neumann auf einen anspruchsvollen Mix aus Elektro-, Fahrzeug- und Systemtechnik sowie den Einsatz moderner computergestützter Techniken bei Fehlerdiagnose und Wartung freuen. Zu den Aufgabengebieten gehören außerdem das Montieren, Demontieren sowie die Instandsetzung unterschiedlicher Baugruppen.
Spaß bei der Arbeit mit modernen computergestützten Techniken. Foto: Konstantin Winter

Spaß bei der Arbeit mit modernen computergestützten Techniken. Foto: Konstantin Winter

Kontakt

Sollte man Fragen zur Stellenanzeige oder allgemein rund um die Serviceleistungen im Autohaus Neumann haben, kann man sich entweder telefonisch oder per Mail an das Autohaus wenden. Weitere Infos sind auch online auf der Homepage zu finden.

- ANZEIGE -