Banner
Symbolfoto Hund. Foto: Pascal Höfig
Symbolfoto Hund. Foto: Pascal Höfig

Datenanalyse: Würzburg bietet Hundehaltern großes Angebot an Urlaubsbetreuung

Während die einen ihre Ferien beenden und an die Schule und den Arbeitsplatz zurückkehren, fängt für viele Hundehalter die Urlaubszeit jetzt erst richtig an. Doch wohin mit dem Vierbeiner, wenn er nicht mitreisen kann? Das Onlineportal Betreut.de zeigt mit einer Datenanalyse, in welchen Städten die besten Chancen bestehen, einen Hundesitter zu finden. Würzburg landet dabei auf Platz 2.

Wie hundefreundlich ist Würzburg?

Helfer gegen Einsamkeit

Während der Corona-Pandemie haben Tierheime und Züchter eine steigende Nachfrage an Haustieren festgestellt. Besonders Hunde wurden in dieser Zeit für viele Menschen zu einem beliebten Begleiter. Denn Homeoffice und Kurzarbeit verschafften ausreichend Zeit für die Eingewöhnung der Fellnasen. Und diese wiederum boten eine sinnvolle Beschäftigung, halfen gegen Einsamkeit und vermittelten Sicherheit und Liebe.

Was tun im Urlaub?

Inzwischen ist das öffentliche Leben in weiten Teilen zurückgekehrt und die letzten Wochen des Sommers machen Lust auf Sonne, Strand und Meer – für viele Hundebesitzer auch jenseits der Schulferien und in diesem Ausnahmejahr wohl vielfach auch spontan. Doch wenn es etwas gibt, das man vielleicht als Königsdisziplin im Leben mit Hunden beschreiben könnte, dann ist es die Reiseplanung, die mit einem Vierbeiner ein Vielfaches Mehr an Organisation erfordert. Gerade dieses Jahr stehen somit viele Herrchen und Frauchen erstmals vor der Frage: Was mache ich mit dem Hund während des Urlaubs?

Tiersitter eine Alternative

Leider gibt es Urlaubsabenteuer, die mit einem Hund nur schwer realisierbar sind. Wenn in diesem Fall nicht gerade Familienangehörige oder Freunde zur Verfügung stehen, stellen Tierbetreuer eine gute Alternative dar. Letztere bilden inzwischen eine beliebte Möglichkeit ab, wie sich auch an der Nachfrage auf Betreut.de erkennen lässt. Diese steigt alljährlich im Sommer, wenn die großen Ferien nahen. Und auch in diesem – durch Corona nicht ganz normalen – Jahr haben sich die wöchentlichen Jobangebote für Tierbetreuer seit April bereits mehr als verdoppelt.

Rectangle
topmobile2

Patzo: App für Hundeliebhaber in Würzburg

Würzburg auf Platz 2

Angebot und Nachfrage im Bereich der Tierbetreuung können sich jedoch regional mitunter sehr unterscheiden. Betreut.de hat daher eine Datenanalyse durchgeführt und herausgefunden, wie gut die Chancen in den 80 größten Städten Deutschlands sind, einen passenden Hundesitter zu finden, basierend auf der Anzahl der bei Betreut.de registrierten Tierbetreuer pro ausgeschriebenem Job. Hier landet also Würzburg hinter Regensburg auf Platz 2 in Deutschland, gefolgt von Heidelberg auf dem dritten Rang.

Methode der Analyse

Der Analyse liegen unternehmensinterne Daten von Betreut.de aus dem Jahr 2019 zugrunde. Hierfür wurden für alle Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern die Anzahl der bei Betreut.de registrierten Tierbetreuer pro ausgeschriebenem Job ausgewertet. Je mehr potenzielle Bewerber pro Job zur Verfügung stehen, desto besser schneidet die Stadt ab.

Artikel beruht auf einer Presseinformation von Care.com.

Banner 2 Topmobile