Banner
Polizei im Einsatz. Symbolfoto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Symbolfoto: Pascal Höfig

Reifenplatzer auf der A 3: Hoher Sachschaden

Insgesamt 20 Pkw fuhren am Donnerstagabend über Fahrzeugtrümmer auf der A 3 bei Helmstadt im Landkreis Würzburg. Dabei wurden acht so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Der Gesamtschaden wird auf 40.000 Euro beziffert.

Pkw durch Trümmerteile beschädigt

Gegen 21.00 Uhr platze einem Sattelzug auf der A 3 in Fahrtrichtung Nürnberg ein Reifen und verteilte die Trümmer auf der gesamten Fahrbahn. In der Folge überfuhren insgesamt 20 nachfolgende Pkw diese Trümmer und beschädigten ihre Fahrzeuge zum Teil erheblich.

Acht Fahrzeuge abgeschleppt

Die meisten Schäden befanden sich im Frontbereich der Pkw, insbesondere Stoßfänger, Kotflügel, Kühler und andere Kunststoffteile. Die entstandenen Schäden werden auf 40.000 Euro geschätzt. Acht Fahrzeuge wurden dabei so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.
Banner 2 Topmobile