Familie Hösch vom Erlebnis-Bauernhof in Gutenstetten. Foto: Laura Schraudner Fotografie
Familie Hösch vom Erlebnis-Bauernhof in Gutenstetten. Foto: Laura Schraudner Fotografie

Energie von hier: Mit Regionalstrom Umwelt & Heimat stärken

Obst, Gemüse und andere Lebensmittel regional kaufen – das ist für viele schon normal. So weiß man genau, wo was herkommt und man tut Region sowie Umwelt etwas Gutes. Lebensmittel aus der Region, Energie aus erneuerbaren Ressourcen – eine Kombination, die immer mehr Menschen anstreben. Nach Eiern nun auch Strom aus der Region*? Ja, das funktioniert! Und zwar mit dem Regionalstrommodell der WVV. Dadurch wird nicht nur der regionale Zusammenhalt gestärkt, man unterstützt auch gleichzeitig seine Heimat! Wie das Ganze funktioniert und welche weiteren Vorteile der Regionalstrom bietet, haben wir mal zusammengefasst.

Wie genau funktioniert das Modell?

Mit dem Produkt „Mein Regionalstrom“ legt die WVV vermehrt Fokus auf wertvolle, erneuerbare Energien. Das Produkt ermöglicht jedem, Strom aus seiner Region zu beziehen*. Den Biogas- oder Photovoltaik-Anlagenbetreiber kann man dabei sogar frei wählen. Anhand der Stromkennzeichnung erkennt man sofort, wie sich die gelieferte Energie zusammensetzt. Außerdem wird man dadurch auch informiert, wie sich die Energieerzeugung auf die Umwelt auswirkt. 2019 wurde die Stromkennzeichnung sogar vom TÜV SÜD zertifiziert! Das Produkt richtet sich nach der Herkunfts- und Regionalnachweis-Durchführungsverordnung. Sie versichert ihnen, dass der erzeugte Strom im Umkreis von 50 Kilometern bezogen wird und dadurch in der Region bleibt. Das Konzept verbindet also die Heimat und schließt somit den regionalen Stromkreislauf.

Auch in Trommetsheim befindet sich eine Biogasanlage. Foto: Hr. Goppelt

Auch in Trommetsheim befindet sich eine Biogasanlage. Foto: Hr. Goppelt

Gemeinsam regionale Projekte unterstützen

Als Regionalstromkunde profitiert man von zahlreichen Vorteilen. Man hat stets im Blick, woher der Anteil des erneuerbaren Stroms kommt, wer ihn erzeugt und wie er produziert wird*. Auf der anderen Seite freuen sich auch die Anlagenbetreiber, zu wissen, dass ihr Strom in der Region bleibt. Es ist also eine Win-win-Situation! Bezieht man Regionalstrom, unterstützt man gleichzeitig ein soziales Projekt vor Ort. Die Anlagenbetreiber und die WVV spenden gemeinsam pro verkaufter Kilowattstunde für gemeinnützige Zwecke. Jeder Betreiber unterstützt dabei ein anderes Projekt – von Naturschutz bis hin zur freiwilligen Feuerwehr!

Alle Vorteile für Regionalstromkunden im Überblick:

  • regionale Erzeugung*
  • regionales Engagement
  • Stromkennzeichnung
  • faire & transparente Preise
  • zertifiziert durch TÜV SÜD
Halle der Würzburger Hafen GmbH. Foto: TOM BAUER – AD PHOTOGRAPHY

Halle der Würzburger Hafen GmbH. Foto: TOM BAUER – AD PHOTOGRAPHY

So wechselt man zum Regionalstrom

Hat einen das Konzept überzeugt, kann man ganz leicht mit wenigen Klicks zum Regionalstrom wechseln. Zunächst ruft man die Regionalstrom-Webseite auf. Dort gibt man seine Postleitzahl ein. Und schon kann man sich seinen Anlagenbetreiber aussuchen! Wichtig hierbei ist, dass einem nur Anlagen angezeigt werden, welche sich im Umkreis von 50 Kilometern zum angegebenen Ort befinden. Also gleich Biogas- oder Photovoltaik-Anlagenbetreiber aussuchen!

Mit Eingabe der Würzburger Postleitzahl 97070 erhält man zum Beispiel folgende Ergebnisse: 

  • Biogasanlage Rockenbach von der Familie Hösch vom Erlebnis-Bauernhof in Gutenstetten
  • Photovoltaikanlage auf dem Hallendach der Würzburger Hafen GmbH finanziert und umgesetzt über die WVV-Bürgerbeteiligung
  • Photovoltaikanlage Krautostheim von der Familie Schmidt aus Sugenheim
  • Biogasanlage Familien Ortner und Reindler aus Trautskirchen
Familie Schmidt aus Sugenheim hat eine Photovoltaikanlage. Foto: Laura Schraudner Fotografie (WVV)

Familie Schmidt aus Sugenheim hat eine Photovoltaikanlage. Foto: Laura Schraudner Fotografie

Über die WVV

Die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH, kurz WVV, bietet als nachhaltiger Energieversorger eine Vielzahl an Energieprodukten und Services im Bereich energienaher Dienstleistungen. Mit Projekten wie der Bürgerbeteiligung an Photovoltaikanlagen, E-Mobilität, Ökostromtarifen und Lösungen für die eigene Solaranlage setzt sich die WVV für die Energiewende in der Region ein und hilft den Menschen, nachhaltiger zu leben. Das Produkt „Mein Regionalstrom“ ermöglicht jedem, Strom aus der Region* zu beziehen und dabei die Heimat zu unterstützen. Dadurch wird der regionale Zusammenhalt gestärkt. Die WVV gewährleistet auch damit den Kunden stets eine zukunftssichere Versorgung!

*Das Umweltbundesamt hat das Regional-Nachweisregister zum 01.01.2019 in Betrieb genommen. Nun können wir sicherstellen, dass der Anteil des durch die EEG-Umlage finanzierten erneuerbaren Stroms tatsächlich regional erzeugt wurde. Der Anteil beträgt gemäß aktueller Veröffentlichung 55,6 % und wird zukünftig voraussichtlich steigen. Wir stellen sicher, dass dieser Anteil stets mit Regionalnachweisen abgesichert ist. Der restliche Anteil der Stromlieferung wird mit Erdgas erzeugt und ist somit atom- und kohlefrei. Der Gesetzgeber hat aktuell nur vorgesehen, den aus der EEG-Umlage finanzierten Stromanteil mit Regionalnachweisen nachzuweisen. Wir machen dies möglich.

- ANZEIGE -