Symbolbild - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild - Foto: Pascal Höfig

Frontalzusammenstoß: Verkehrsunfall mit Todesfolge

Am Donnerstagabend stießen zwei Fahrzeuge auf der Kreisstraße MSP 11 bei Lohr am Main frontal zusammen. Ein Pkw-Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt, ein weiterer verlor sein Leben. Die Fahrbahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Auf Gegenfahrbahn geraten

Gegen 18:30 Uhr befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Toyota die Kreisstraße von Steinbach her kommend in Richtung Hofstetten. Auf Höhe Neuendorff kam der Mann nach bisherigen Erkenntnissen aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Wagen auf die Gegenfahrspur und stieß dort frontal mit dem VW Transporter eines ihm entgegenkommenden 39-jährigen Landkreisbewohner zusammen. Durch den Unfall wurde der Toyota von der Fahrbahn geschleudert.

Mehrere Stunden Vollsperrung

Der Fahrer aus dem osthessischen Main-Kinzig-Kreis wurde hierbei in dem Wrack eingeklemmt und tödlich verletzt. Der Fahrer des Transporters musste nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Beamte der Polizeiinspektion Lohr am Main übernahmen die Ermittlungen zur Unfallursache, zu denen auch ein Gutachter hinzugezogen wurde. Die Fahrbahn musste bis zur Beendigung der Unfallaufnahme für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -