Symbolbild Bus. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Bus. Foto: Pascal Höfig

Einbahnstraßenregelungen in Ludwig- & Bahnhofstraße: Änderungen im Busverkehr

Ab 27.07.2020 werden für mehrere Monate (voraussichtlich bis Ende Oktober 2020) die Bahnhofstraße und die Ludwigstraße stadtauswärts zur Einbahnstraße. Alle Buslinien, die ab Busbahnhof stadtauswärts fahren, können uneingeschränkt ihren normalen Linienweg fahren.

Stadteinwärts Änderungen

Stadteinwärts (in Richtung Busbahnhof) wird bei mehreren Buslinien eine Änderung der Linienführung nötig: Die Haltestellen „Berliner Ring“, „Mainfranken Theater“ (in der Ludwigstraße) und „Stift Haug“ werden in dieser Richtung (stadteinwärts) deshalb in diesem Zeitraum nicht angefahren. Die Linien 6 und 16 sind von der Einbahnstraßenregelung nicht betroffen.

Außerdem:

  • Linie 9: ab „Residenzplatz“ über „Spiegelstraße“, „Dominikanergasse“ Richtung Juliuspromenade zur Ersatzhaltestelle (ca. 40 Meter vor der Einmündung Koellikerstraße). Der Fahrweg von der Festung zur Residenz ist uneingeschränkt möglich.
  • Linie 11: Die Schulfahrt um 13:02 Uhr ab Frauenlandplatz fährt nach der Haltestelle Rennweg über die Husarenstraße zur Haltestelle Handwerkskammer und weiter zum Busbahnhof.
  • Linie 12, 20, 21, 26: fahren normalerweise über die Ludwigstraße zum Busbahnhof. Jetzt über Haugerring mit Haltestelle „Neutorstraße“ zum Busbahnhof.
  • Linie 14 und 17: Die Fahrten zum Busbahnhof fahren über die Ludwigstraße – Berliner Ring – zum Busbahnhof. Die Haltestelle „Neutorstraße“ wird als Ersatz für „Stift Haug“ bedient.
  • Linie 28: fährt normalerweise vom Hauptfriedhof über die Ludwigstraße zum Busbahnhof. Jetzt über Haugerring mit Haltestelle „Neutorstraße“ zum Busbahnhof.
  • Linien 29, 114, 214: Umleitung über Ludwigstraße – Berliner Ring – Haugerring zum Busbahnhof. Dabei werden die an der Umleitung liegenden Haltestellen „Mainfranken Theater“ in der Ludwigstraße, „Berliner Ring“ und „Neutorstraße“ bedient.
Die Ludwigstraße in Würzburg. Foto: Dominik Ziegler

Die Ludwigstraße in Würzburg. Foto: Dominik Ziegler

  • Linie 90: Nachtbusfahrten, die von der Schönbornstraße oder Juliuspromenade („Ulmer Hof“) normalerweise Richtung Busbahnhof fahren, fahren über die Ludwigstraße direkt nach Grombühl. Die Haltestellen „Mainfranken Theater“ und „Berliner Ring“ werden bedient. Die Haltestellen „Stift Haug“; „Busbahnhof“ und „Neutorstraße“ werden nicht angefahren.
  • Nachtbusfahrten, die von Richtung Hauptfriedhof oder Schweinfurter Straße – mit Ziel Juliuspromenade – kommen, fahren die Haltestellen „Berliner Platz“ und „Mainfranken Theater“ nicht an und stattdessen über Haugerring mit den Haltestellen „Neutorstraße“ und „Busbahnhof“ über Kaiserstraße zur Juliuspromenade.
  • Linie 430: Die Schulbusse um 07:05 Uhr ab Kürnach und 07:08 Uhr ab Estenfeld verkehren nach der Haltestelle Schweinfurter Straße über die Haltestelle Neutorstraße als Ersatz für „Berliner Ring“ und direkt weiter zum Hauptbahnhof. Das gleiche gilt für die Ferienfahrt um 07:17 Uhr ab Kürnach / Estenfeld.
  • Linie 450: Der Bus um 07:20 Uhr ab Rimpar, Burggrumbacher Straße fährt nach der Haltestelle Schweinfurter Straße über die Haltestelle Neutorstraße als Ersatz für „Berliner Ring“ und direkt weiter zum Hauptbahnhof.
  • Linie 461: Der Bus um 06:55 Uhr fährt nach der Haltestelle Schweinfurter Straße über die Haltestelle Neutorstraße als Ersatz für „Berliner Ring“ und direkt weiter zum Hauptbahnhof.
  • Linie 551, 552, 554, 555: Die Fahrten zum Busbahnhof fahren über die Ludwigstraße – Berliner Ring – zum Busbahnhof. Die Haltestelle „Neutorstraße“ wird als Ersatz für „Stift Haug“ bedient.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrsunternehmens-Verbund Mainfranken GmbH.

- ANZEIGE -