Fliteboard des Würzburger Unternehmens eFoil Riders. Foto: eFoil Riders.
Fliteboard des Würzburger Unternehmens eFoil Riders. Foto: eFoil Riders.

Würzburger Firma bringt „Fliteboards“ auf den Markt

Einmal über den Main schweben – diese Idee klingt doch verlockend! Mit Festung und Marienkapelle im Hintergrund an all den schönen Würzburger Häusern entlang: Genau das kann man jetzt! Die Würzburger Firma „eFoil Riders“ verkauft sogenannte „Fliteboards“. Mit diesen kann ein Mensch über das Wasser gleiten. Das junge Unternehmen brachte im Juli 2020 ihr Produkt nun auf den deutschen Markt. Mit Würzburg verbindet man jetzt nicht unbedingt gleich Boards oder Surfen: Wir wollten wissen, wie ein Würzburger Unternehmen zu so einer Idee kam und was ihr Produkt so ausmacht.

Würzburg erleben (WE): Erzählt doch mal etwas über Euch: Was verbindet Euch mit Würzburg?

Sven: Mein Name ist Sven und ich wohne seit 2014 in Würzburg mit meiner Frau Mari und meiner einjährigen Tochter. Ursprünglich kommen wir aus dem Norden. Wir arbeiten beide fest in der Region und ich bin seit diesem Sommer aus Leidenschaft heraus Premium Reseller für Fliteboards aus Australien. Wir lieben Würzburg! Wir schätzen hier die Nähe zum Wasser, von überall kommt man schnell an den Main. Wir möchten hier nicht mehr weg. Es ist alles easy zu erreichen und sobald sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen, zieht es alle Menschen in die Cafés, an den Main und auf die Brücke. Es ist hier sehr gesellig und auch die kleinen, feinen Weinfeste finden wir toll!

WE: Wie kamt Ihr zu der Idee?

Sven: Innerhalb der Elternzeit sind wir für 2 Monate nach Neuseeland gereist. Dort habe ich das Fliteboard ausprobiert und war sofort begeistert davon – sowas tolles habe ich noch nie erlebt! Es war einfach magisch! Das muss doch auch auf dem Main gehen, dachte ich mir und habe mich direkt mit Fliteboard in Verbindung gesetzt. Der Hersteller sitzt in Australien und freute sich über die Idee, das Fliteboard in Würzburg und Region zu etablieren und somit wurde ich zum Premium Reseller der Boards für Süd- und Mitteldeutschland.

Mit den Boards über den Main schweben. Foto: eFoil Riders.

Mit den Boards über den Main schweben. Foto: eFoil Riders.

Elektrische Hydrofoils

WE: Wann hat das Ganze angefangen?

Sven: Fliteboards sind brandneu! Die elektrischen Hydrofoils, kurz eFoils gibt es erst seit ca. 1 Jahr. Im Februar 2020 habe ich sie in Neuseeland getestet und seit Juli 2020 kann er die Boards in Würzburg anbieten.

WE: Was ist Eure Zielgruppe?

Sven: Fliteboards sind für alle, die gern im Wasser sind und Spaß daran haben, etwas Neues auszuprobieren. Es gibt verschiedene Boards, insgesamt gibt es 56 Varianten und somit kann ich auf jeden Fahrstil individuell eingehen. Auch die Geschwindigkeit ist ganz einfach regulierbar, es ist sicher, leise, emissionsfrei und macht jedem Spaß!

Kaufen und mieten?

WE: Kann man Eure Boards nur kaufen oder auch mieten?

Sven: Ich biete eine individuelle Kaufberatung an. Wenn jemand einfach neugierig ist und das Board testen möchte, ist das natürlich kein Problem! Wir verleihen dann die Boards bis zu mehreren Tagen. Aktuell hat ein Kunde ein Board für zwei Wochen mit in den Urlaub genommen. Natürlich könnt ihr auch mit Freunden kommen, wenn Interesse da ist.

WE: Und kann jeder Eure Boards bedienen?

Sven: Jedem Kunden geben wir eine ausführliche Einweisung und begleiten Euch die ersten 30 Minuten und geben wertvolle Tipps über unsere wasserdichten Headsets. Bis jetzt konnte jeder nach 30 Minuten über das Wasser fliegen. Es ist ganz einfach und intuitiv bedienbar.

WE: Produziert Ihr Eure Boards in Würzburg?

Sven: Die Fliteboard E-Foils werden nur in Byron Bay, Australien, entwickelt und hergestellt.

WE: Ist Würzburg Eurer Meinung nach ein guter Standort für ein Unternehmen oder würdet Ihr eine Großstadt bevorzugen?

Sven: Würzburg ist der perfekte Standort für unser Unternehmen, da der Main von überall schnell zu erreichen ist und der Main von fast jedem Ufer. Interessenten von ganz Deutschland können Würzburg über die Autobahn oder mit dem Zug schnell und einfach erreichen. Durch die schönen Wieseflächen entlang des Mains, können sich die eFoil Riders nach dem Fliegen über das Wasser entspannen, grillen, picknicken oder schwimmen gehen. Das ist so in der Kombination einzigartig.

WE: Habt Ihr ein Alleinstellungsmerkmal?

Sven: Das Fliteboard ist einzigartig und brandneu.

Mit einem Fliteboard über das Wasser gleiten. Foto: eFoil Riders.

Mit einem Fliteboard über das Wasser gleiten. Foto: eFoil Riders.

Corona-Auswirkungen

WE: Wie sieht es zurzeit aus? Gibt es Einschränkungen aufgrund von Corona?

Sven: Wir halten immer den Mindestabstand ein und bei der Einführung tragen alle Beteiligten Masken und auch das Desinfizieren der Hände sowie aller Gebrauchsgegenstände wie u.a. der Fernbedienung, dem Board, des Helms, der Kopfhörer und der Schutzweste ist bei uns oberste Priorität und Pflicht.

WE: Was sind Eure Pläne und Ziele für die Zukunft?

Sven: Am liebsten wäre es uns, wenn jeder Würzburger mal über den Main fliegen würde, da wir uns sicher sind, dass es jedem ganz viel Spaß machen wird und er so seinen Main und das Ufer noch nicht gesehen hat und das magische Gefühl sicher nicht vergessen wird!

- ANZEIGE -