Kickers. Symbolbild: Pascal Höfig
Kickers. Symbolbild: Pascal Höfig

Aktuelle Pläne: Neues Stadion für die Kickers?

Eben haben sich die Würzburger Kickers noch über den wohlverdienten Aufstieg in die zweite Liga gefreut, nun steht schon wieder ein anderes Thema im Mittelpunkt des Geschehens. Das aktuelle Stadion am Dallenberg genügt, nach Vorgaben der DFL, nicht für einen dauerhaften Zweitligabetrieb. Der Bau eines neuen Stadions ist schon länger im Gespräch, über den aktuellen Stand informierten am Mittwoch Sportbürgermeisterin Judith Jörg und Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer.

Pressekonferenz zum Stadionbau

Im Rathaus hat das Thema Kickers-Stadion Priorität, was von Sauer gleich zu Beginn gelobt wurde: „Da ist eine Dynamik drin, was das strategisch wichtige Projekt Stadionneubau und Standortsuche angeht.“ Zu diesem Thema hat sich ein 20-köpfiges Gremium unter der Leitung von Judith Jörg formiert.

Pläne zu Finanzierung & Co.

Das Gremium besteht aus Vertretern aller Stadtratsfraktionen, Vertretern der Verwaltung und auch Vertretern der Würzburger Kickers. Judith Jörg beschrieb die aktuelle Situation des Vereins: „Kein Würzburger kann wollen, dass wir eine Zweitliga-Mannschaft haben, die regelmäßig in Offenbach spielt.“ Das Stadion in Offenbach wurde von den Kickers bereits als Ausweichstandort angegeben.

Kickers Stadion am Dallenberg. Foto: Pascal Höfig

Kickers Stadion am Dallenberg. Foto: Pascal Höfig

Zukünftiger Standort

Sauer und Jörg gaben bekannt, dass der Wunschstandort für das Stadion immer noch der Dallenberg ist. Die neue Spielstätte soll um 90 Grad gedreht, entlang des B 19-Zubringers zur Autobahn 3 auf den jetzigen Trainingsplätzen gebaut werden. Ob der Dallenberg als Standort tatsächlich infrage kommt, kann erst im September entschieden werden. Dann ist klar, ob alle Voraussetzungen für den Bau erfüllt werden.

Nächste Saison am Dallenberg?

Für die neue Saison hat die DFL den Kickers jedoch eine Lizenz erteilt, deshalb werden die Spiele zunächst weiter in der altbekannten Arena ausgetragen. Allerdings werden die Lizenzvoraussetzungen in jedem Jahr neu geprüft. Es muss also in jedem Jahr aufs Neue gebangt werden. Eine Lösung dafür soll das neue Stadion sein, welches allen Ansprüchen der DFL entsprechen soll. Die Fertigstellung des neuen Stadions ist für 2025 geplant.

Doch was passiert, wenn die Entscheidung im September gegen den Standort Dallenberg fällt? Wer zahlt was? Und was steht als Nächstes an? Alle Antworten gibt’s im Artikel der Main-Post: „Würzburger Kickers: Bald fällt Entscheidung zum Dallenberg-Stadion„.

Dieser Beitrag basiert auf einem Artikel der Main-Post Redakteure Julia Back und Torsten Schleicher.

- ANZEIGE -