Frau auf E-Roller
Mit dem E-Roller der WVV ist man schnell am Ziel. Foto: WVV

E-Scooter oder E-Roller: Wie geht E-Mobilität im Würzburger Alltag?

Auf dem Weg zur Arbeit, zur Bib, schnell was einkaufen oder in die Zellerau an den Main: In Würzburg braucht man im Alltag oft kein Auto, aber möchte trotzdem mobil sein. Roller oder Scooter können dabei Abhilfe schaffen. Schnell verstaut oder geparkt, günstiger im Unterhalt und jetzt sogar rein elektronisch! Die WVV hat ein neues Förderprogramm entwickelt, durch das man sich exklusive Rabatte sichern kann. Der E-Scooter wird durch 20 Prozent Rabatt zum echten Schnäppchen und auch den E-Roller bekommt man bis zu 400 Euro günstiger!

Nachhaltiger Fahrspaß mit dem E-Scooter

Der neue E-Scooter ist nachhaltig und flexibel. Der Tretroller ermöglicht es, kurze Strecken kostengünstig und unabhängig zurückzulegen. Vor allem aber ist man wesentlich schneller als zu Fuß. Praktisch: Am Abend lässt sich der Scooter an der normalen Steckdose laden und ist einsatzbereit für den nächsten Tag!

Wie weit man kommt? Mit dem elektrischen Tretroller kann man bis zu 25 Kilometer am Stück fahren. Dabei gibt es den eMicro Roller in drei Varianten:

  • Der M1 Colibri hat eine Reichweite von 12 Kilometern, ist klappbar und somit perfekt für den Alltag.
  • Der Condor 2 hat eine Reichweite von 20 Kilometern und eine Smartphone-Halterung, die unkomplizierte Navigation ermöglicht.
  • Der Explorer hat eine Reichweite von 25 Kilometern und extra große Räder für eine sanfte und sichere Fahrt auch auf unebenen Wegen. Besonders praktisch auf dem Würzburger Kopfsteinpflaster!
Mit dem E-Scooter der WVV kann man kostengünstig Strecken bis zu 25 Kilometer zurücklegen. Foto: Laura Göpfert

Mit dem E-Scooter der WVV kann man kostengünstig Strecken bis zu 25 Kilometer zurücklegen. Foto: Laura Göpfert

Würzburg erkunden auf dem E-Roller

Mit dem Kito Elektroroller ist e-mobiler Fahrspaß garantiert! Er bietet seinem Fahrer die Möglichkeit, die schönsten Ziele rund um Würzburg zu erreichen. Enge Wege, Berge und die Parkplatzsuche stellen für den Elektroroller kein Problem dar! Zum Fahren genügt der normale Autoführerschein beziehungsweise für mindestens 16-Jährige der Führerschein AM oder A1.

Frau auf Elektroroller

Auf dem Rücken des Kito Elektrorollers kann man Würzburg schnell erkunden. Foto: WVV

Den Elektroroller von Kito gibt es in zwei verschiedenen Modellen: Den Kito 2.000 und Kito 4.000. Zur Auswahl stehen die Farben Schwarz, Weiß, Anthrazit, Hellblau und Mintgrün! Entscheidend sind vor allem die Akkus, denn sie sind ausschlaggebend für die Reichweite:

  • Akku S 40 Kilometer
  • Akku M 47 Kilometer
  • Akku L 60 Kilometer

Besonders zu erwähnen: Das Fahren mit dem Elektroroller kostet auf 100 Kilometer weniger als einen Euro und schlägt damit den normalen Roller um Längen. Angenehm ist auch, dass der knatternde Auspuff natürlich wegfällt und sich der Roller ebenso wie der E-Scooter einfach an der Steckdose laden lässt.

WVV_ERoller_Akkus

Mit zwei Akkus schafft man mit dem E-Roller bis zum 100 km. Foto: Dominik Ziegler

Rabattaktion: E-Roller & E-Scooter Bundle der WVV

Hier nochmal alle Details zur Rabattaktion: WVV-Energiekunden erhalten für den Kauf eines Kito Elektrorollers einen Gutschein in Höhe von 300 Euro (mit einem Akku) oder einen Gutschein in Höhe von 400 Euro (mit zwei Akkus). Beim Kauf eines micro Elektroscooters erhalten WVV-Energiekunden 20 Prozent Rabatt! Das Angebot kann ganz einfach online beansprucht werden. Hier kann man sich den Kundenrabatt sichern.

Sechster E-Mobility-Tag

Schon gewusst? Am 27. September startet der sechste E-Mobility-Tag unter dem Motto „Eine Fahrt ins Grüne“. Veranstaltet wird dieser von der WVV auf dem Gelände des Golf Club Würzburg. Besucher haben an dem Tag die Möglichkeit, E-Mobilität live zu erleben. Man kann die E-Fahrzeuge testen und sich über die verschiedenen Modelle informieren. Außerdem sind Experten vor Ort, welche spannende Vorträge über die aktuellen Trends und geplanten Projekte im Bereich E-Mobilität halten.

Hier geht’s zu weiteren Infos & zur Anmeldung!

Man kann auch die eigenen Fragen und Bedenken mit Experten besprechen. Neben Wissen gibt’s auch gutes Essen! So kann man sich bei einem Snack mit anderen Besuchern austauschen. Zusätzlich bietet der Golf Club Würzburg die Möglichkeit, an einer kostenfreien Golfstunde teilzunehmen.

Hinweise zum Hygienekonzept: Die Veranstaltung wird unter den bis dahin geltenden Pandemie-Regelungen der Bayerischen Staatsregierung stattfinden. Die WVV bittet um Verständnis, dass es kurzfristig aufgrund einer Entscheidung auch zu einer Absage des Events kommen kann. Alle aktuellen Infos finden sich auf der WVV Homepage unter wvv.de/emobtag!

Über die WVV

Die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH bietet als nachhaltiger Energieversorger eine Vielzahl an Energieprodukten und Services im Bereich energienaher Dienstleistungen an. Mit Projekten wie der Bürgerbeteiligung an Photovoltaikanlagen, E-Mobilität, Ökostromtarifen und Lösungen für die eigene Solaranlage auf dem Dach setzt sich die WVV für die Energiewende in der Region ein und hilft den Menschen, nachhaltiger zu leben.

- ANZEIGE -