Mit der neuen Kulturplattform "Zugabe! Digital" setzt die Stadt Würzburg ein Zeichen der Solidarität für die Kulturschaffenden der Region. Foto: Stadt Würzburg
Mit der neuen Kulturplattform "Zugabe! Digital" setzt die Stadt Würzburg ein Zeichen der Solidarität für die Kulturschaffenden der Region. Foto: Stadt Würzburg

„Zugabe! Digital“: Veranstaltungstipps zu digitalen Kulturangeboten

Auch die Kulturszene ist durch die CoronaKrise stark getroffen. Die Schließung von Kulturinstitutionen und Absage von Veranstaltungen war und ist für viele Künstler mit starken finanziellen Einbußen verbunden. Um den Kulturschaffenden einen alternativen Weg zum Publikum aufzuzeigen und Kunstliebhabern trotzdem kulturelle Angebote zu präsentieren, hat das Kulturreferat der Stadt Würzburg gemeinsam mit der Main-Post das Onlineportal „Zugabe! Digital“ ins Leben gerufen.

Würzburger Kultur digital erleben – egal wann, egal wo

Hier findet man ein großes Angebot an Würzburgs bunter Kulturvielfalt, gebündelt an einem Ort. So kann sich jeder sein eigenes Kulturprogramm für zuhause zusammenstellen und jederzeit abrufen. Ob virtuelle Touren durch Würzburgs Museen, Streams von Online-Konzerten an Würzburgs Kultur-Hotspots oder Einblicke in das aktuelle Leben der Ensemble-Mitglieder des Mainfranken Theaters: Die Kulturschaffenden der Region lassen auch in schwierigen Zeiten ihrer Kreativität freien Lauf! Wir stellen drei digitale Kulturangebote des neuen Internetportals „Zugabe! Digital“ vor.

Zuhause beim Ensemble des Mainfranken Theaters

Das Mainfranken Theater hat aktuell noch geschlossen. Doch so ganz muss man auf die Ensemble-Mitglieder nicht verzichten. Sie teilen in den sogenannten „Homestories“ mit dem Publikum, wie sie ihren Alltag während der Coronakrise gestalten.

Zur Übersicht aller Theater- und Tanzangebote geht’s hier!

Die Aktion heißt #mftstaysafe. Es erwartet einen Gelesenes, Gesungenes, Sportliches und auch Kulinarisches. Alle Künstler des Mainfranken Theaters wirken mit – unter anderem der Schauspieler Hannes Berg, die Tänzerin Anna Jirmanova und Mitglieder des Philharmonischen Orchesters wie Christiane Kleiner, Sara Birringer und Peter David. Es gibt natürlich auch noch Beiträge weiterer Theater auf „Zugabe! Digital“. So ist zum Beispiel auch das Theater tanzSpeicher vertreten. Chambinzky-Fans kommen ebenfalls nicht zu kurz!

Trotz Corona-Krise kann man mit "Zugabe! Digital" Würzburgs Kultur erleben. Foto: Stadt Würzburg

Trotz Coronakrise kann man mit „Zugabe! Digital“ Würzburgs Kultur online erleben. Foto: Stadt Würzburg

Museumsbesuch mal anders

Museumsbesuche sind seit Mitte Mai wieder möglich. Möchte man Menschenansammlungen trotzdem umgehen, kann man das Museum auch auf eine andere Art und Weise besuchen. Schon mal eine virtuelle Tour durch ein Museum gemacht? Im Kulturspeicher ist das jetzt möglich! Die Kuratorin Dr. Henrike Holsing führt per Video durch die aktuelle Ausstellung „Wolfgang Gurlitt – Zauberprinz“, welche man noch bis zum 19. Juli bestaunen kann. Wer wissen möchte, welche Museen und Ausstellungen außerdem noch virtuelle Einblicke geben, schaut am besten mal hier vorbei. Eines kann man auf jeden Fall versprechen: Durch das vielfältige Angebot ist sicherlich für jeden was dabei!

„Zugabe! Digital“ stellt das vielfältige virtuelle Kulturangebot Würzburgs gebündelt auf einem eigenen Portal zur Verfügung. Foto: Stadt Würzburg

„Zugabe! Digital“ stellt das vielfältige virtuelle Kulturangebot Würzburgs gebündelt auf einem eigenen Portal zur Verfügung. Foto: Stadt Würzburg

Was für die Ohren

Wie wäre es mal mit einer musikalischen Reise zu Würzburgs Kultur-Hotspots? Der Musiker Nilz Hübenbecker lädt hierzu mit seiner Online-Konzertreihe „Liebe für’s Wohnzimmer“ ein! Dabei wird Nilz von verschiedenen Special Guests unterstützt – natürlich mit entsprechendem Abstand. Die Konzerte fanden bereits im Cairo Jugendkulturhaus, der Arte Noah und im Theater am Neunerplatz statt. Und keine Sorge: Man kann sie natürlich noch online als Stream abrufen! Von Alternative Rock bis hin zu charmanten Chansons gibt’s einiges auf die Ohren. Hier findet man das gesamte musikalische Angebot!

Die Stadt Würzburg hat mit "Zugabe! Digital" eine neue Kulturplattform geschaffen. Foto: Stadt Würzburg

Die Stadt Würzburg hat mit „Zugabe! Digital“ eine neue Kulturplattform geschaffen. Foto: Stadt Würzburg

Über „Zugabe! Digital“

„Zugabe! Digital“ ist ein Internetportal für regionale Kultur. Ins Leben gerufen wurde es vom Fachbereich Kultur der Stadt Würzburg gemeinsam mit der Mediengruppe Main-Post, um die Kulturszene in Würzburg während der schwierigen Coronapandemie zu unterstützen und zu fördern. Die Stadt Würzburg setzt damit ein Zeichen der Solidarität für Kulturschaffende der Region. Seit Anfang April ist das Portal  nun online und soll zunächst die gewohnte Zeitungs-Kulturbeilage „Zugabe!“ ersetzen. Das vielfältige virtuelle Kulturangebot Würzburgs steht hier gebündelt zur Verfügung. Jeder Künstler oder Kulturschaffende ist eingeladen, seine Werke (inklusive Kurzbeschreibung und Bild) an zugabe@mainpost.de zu senden und damit Teil der Plattform zu werden.

- ANZEIGE -