Die A3 bei Kist. Foto: Pascal Höfig
Die A3 bei Kist. Foto: Pascal Höfig

Betriebsunfall auf A3: Stromkabel fällt auf Autobahn

Durch einen Betriebsunfall auf der A3 sind insgesamt drei Fahrzeuge beschädigt worden. Bei Bauarbeiten wurde ein Stromkabel durchtrennt, welches in der Folge auf die Autobahn gefallen ist. Zwei Fahrzeugführer wurden leicht verletzt.

Autos beschädigt, Personen verletzt

Etwa gegen 12:30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung über ein auf der Autobahn liegendes Stromkabel ein. Das Kabel wurde bei Bauarbeiten zwischen der Anschlussstelle Kist und dem Kreuz Würzburg-West durchtrennt und gelangte auf die Fahrbahn. In der Folge sind in beiden Fahrtrichtungen insgesamt drei Fahrzeuge beschädigt worden. Zwei Pkw-Insassen wurden hierdurch leicht verletzt.

Verkehr eingeschränkt

Der Verkehr auf der A3 war aufgrund des Unfalls in beiden Fahrtrichtungen eingeschränkt und konnte nur auf je einer Fahrspur an den beschädigten Fahrzeugen vorbeigeführt werden. Gegen etwa 14:00 Uhr konnte der Verkehr, nachdem die Fahrzeuge abgeschleppt worden sind, wieder freigegeben werden.

Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried wurde bei ihrer Arbeit durch die Autobahnmeisterei unterstützt. Ein Mitarbeiter des Gewerbeaufsichtsamtes befand sich ebenfalls vor Ort.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -