Mit Getränk und Planschbecken auf dem Balkon Balkon abkühlen. Foto: Sandro Weiß
Mit Getränk und Planschbecken auf dem Balkon abkühlen. Foto: Sandro Weiß

So holt man sich den Urlaub nach Würzburg

Wie sich viele vielleicht schon denken können, ist in den Pfingstferien erst mal Heimaturlaub angesagt. Doch kein Grund, nur Trübsal zu blasen – auch in Würzburg kann man alternativ für etwas Urlaubsfeeling sorgen! Egal ob chillig die Sonne genießen oder aktiv sein – mit unseren Tipps für jedes Budget gibt es auch ohne Flieger Urlaub in der Region.

Südsee-Feeling auf der Zunge

Hola! Ballermann auf Mallorca fällt aus – das leckere spanische Essen gibt es aber auch in Würzburg! Bei dem Gedanken an Patatas Bravas, Jamón und Paella läuft einem das Wasser im Mund zusammen, verbindet uns aber auch gleich mit den besten Urlaubserinnerungen.

Unsere besten exotischen Restaurants

Das kulinarische Erlebnis, was spanische Küche betrifft, gibt es beispielsweise bei „Mera Tapas“ oder im „Besitos“. Oder doch lieber italienisch? Mit den Weinbergen um sich herum fühlt man sich doch mit gleich der Toskana etwas näher!

Foto: Pascal Höfig

Pizza. Foto: Pascal Höfig

Städtetrip

Ganz ehrlich: Wie gut kennt man eigentlich seine eigene Stadt? Klar, räumlich orientieren können sich hier wohl viele, aber wann schaut man sich die Residenz oder die Museen Würzburgs an? Da die Touristen aktuell wegfallen, kann man sich in Ruhe die Sehenswürdigkeiten der Stadt ansehen und vielleicht sogar etwas Neues dazulernen. Folgende Möglichkeiten gibt es dank der Lockerungen:

  • Festung Marienberg: Zu Fuß oder mit der Kulturbuslinie erreicht man die Festung Marienberg. Derzeit werden keine Führungen angeboten, allein die Aussicht ist der ganze Weg aber wert.
  • Museen: Geöffnet haben der Kulturspeicher, Museum für Franken, Museum am Dom, Martin von Wagner Museum. Vor Ort gelten Hygieneregelungen und Maskenpflicht.
  • Residenz Würzburg: Geöffnet hat auch unsere schöne Residenz ab dem 2. Juni. Von außen mögen sie viele kennen, doch wie viele Würzburger haben sie tatsächlich schon mal von innen gesehen?
Die Residenz in Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Die Residenz in Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Auch die anderen Stadtteile sind durchaus sehenswürdig: In unserer Instagram-Storyreihe nehmen wir euch regelmäßig in die verschiedenen Bezirke Würzburgs mit – vielleicht wird ja der in oder andere neugierig und bekommt Lust, selbst auf Erkundungstour durch Grombühl, der Sanderau oder Heidingsfeld zu gehen.

Schiffsrundfahrt auf der Volkacher Mainschleife

„Leinen los!“ heißt es ab Pfingstsamstag wieder auf der MS Undine. In Volkach wird gestartet und auf einer 90-Minütigen Schiffsfahrt wird die idyllische, fränkische Landschaft passiert. Vor der Schleuse Wipfeld wendet das Schiff und kehrt zurück zum Ausgangspunkt. Dar Kapitän erzählt während der Fahrt spannende Infos zu Fluss, Landschaft und Mainschleife selbst.

  • Wo? Anleger 306-Volkacher Mainlände
  • Wann? Abfahrt Samstag, Sonntag und Feiertags 11:30 Uhr & 14:00 Uhr; Werktags 14:00 Uhr
  • Was beachten? Es ist notwendig, dass Sie sich per Mail mit vollständiger Anschrift inkl. Telefonnummer, Fahrttag, Uhrzeit und Personenzahl verbindlich anmelden (Erwachsene / Kinder). Es ist Pflicht eine Mund-Nasen-Maske beim Betreten des Schiffes und bei der Bewegung an Bord zu tragen.

Luxus im Hotel

Ein Urlaub ist nicht nur von Strand und Meer abhängig, sondern auch von der Unterkunft: Ein toll ausgestattetes Zimmer mit bequemem Bett, kein Aufräumen und auch ums Frühstück muss man sich im Hotel nicht sorgen. Für ein Urlaubsfeeling kann man sich deshalb auch eine Nacht in einem Hotel in Würzburg gönnen – so geht Heimaturlaub! Ein Erlebnis von Luxus gibt es beispielsweise im Hotel Melchior oder im G-Hotel. Auch hier sind im Rahmen der Öffnungen ab dem 30. Mai Hygieneregelungen zu beachten: In gemeinschaftlichen Räumen herrscht Mund-Nasen-Schutz-Pflicht und ein Beziehen des Zimmers ist nur mit Personen aus maximal zwei Haushalten möglich.

Balkonien

Lust auf Urlaub aber im Endeffekt doch keinen Bock, große Aktionen zu unternehmen, um vollkommen entspannen zu können? Die einfachste (und wahrscheinlich auch günstigste) Alternative wäre dann wohl, zu Hause zu bleiben, denn da ist es bekanntlich doch immer am schönsten! Um dann aber nicht doch wieder im Alltagstrott zu rutschen und zwischen Wäsche und Abspülen kaum eine freie Minute zu haben, gibt es ein paar Regeln:

  • Lass einfach mal alles stehen und liegen und kümmere Dich einen ganzen Tag um absolut gar nichts
  • Schalte Dein Handy aus
  • Hol beim Baumarkt zwei Säcke Sand und verteile ihn anschließend gleichmäßig auf Deiner Terrasse oder Balkon
  • Mix Dir einen Cocktail Deiner Wahl (Wenn Du kein Cocktail-Fan bist, tuts auch ein Sixer Bier!)
  • Lausche mit Sonnenbrille auf der Nase, Blumen im Haar und im Bikini oder Badehose Deiner Lieblingsmusik
  • Jetzt fehlt eigentlich nur noch jemand, der einen abwechselnd massiert und dann wieder mit einem großen Palmenblatt frische Luft zu wedelt und – Tadaaa, Urlaubsfeeling zu Hause!
- ANZEIGE -