Polizeibeamte bei einer Geschwindigkeitskontrolle. Foto: Pascal Höfig
Polizeibeamte bei einer Geschwindigkeitskontrolle. Foto: Pascal Höfig

Motorradfahrer erheblich zu schnell unterwegs

Am Sonntagnachmittag wurden auf der Staatsstraße 2435, zwischen Steinbach und Wiesenfeld im Landkreis Main-Spessart, durch die Polizei Lasergeschwindigkeitsmessungen durchgeführt.

Mit über 200 km/h unterwegs

Gegen 16:17 Uhr war dort in Richtung Wiesenfeld eine Gruppe mit vier Motorrädern unterwegs, wobei ein Motorradfahrer aus der Gruppe ca. einen Kilometer vor Wiesenfeld so stark beschleunigte, dass dabei sein Vorderrad von der Fahrbahn abhob. Dieses Motorrad wurde in dem Streckenabschnitt dann mit einer gefahrenen Geschwindigkeit von 209 km/h gemessen.

Der Motorradfahrer ignorierte die Anhaltezeichen der Polizeibeamten und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Wiesenfeld weiter. Gegen 16:20 Uhr konnte das Motorrad dann durch eine andere Polizeistreife am ca. 8 km von der Messstelle entfernten Kreisverkehr in Karlburg angehalten werden. Auf den 33-jährigen Fahrer kommt nun aufgrund seiner Fahrweise eine Strafanzeige zu.

Polizei bittet um Zeugenaussagen

Die Polizei Karlstadt bittet Zeugen, denen der Fahrer des weißen Motorrades Marke Yamaha insbesondere auf der Strecke zwischen Wiesenfeld und Karlburg aufgrund seiner Fahrweise auffiel, sich unter Tel.: 09353/97410 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Karlstadt.

- ANZEIGE -