Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Nach Fahrfehler mit Gegenverkehr kollidiert

Am Montagmorgen ereignete sich gegen 07.45 Uhr ein Verkehrsunfall in der Winterhäuser Straße in Würzburg. Eine stadteinwärts fahrende Fahrzeugführerin geriet zu weit nach rechts ins Fahrbahnbankett. Beim Gegenlenken schleuderte die 37-Jährige mit ihrem Chevrolet quer über beide Fahrspuren und touchierte einen stadtauswärts fahrenden Toyota.

Leichtverletzte und hoher Sachschaden

Die Unfallverursacherin wurde durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 54-jährige Toyota-Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht weiter fahrfähig und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr und Straßenmeisterei wurden zur Bindung von Betriebsstoffen alarmiert. Nach derzeitigem Stand beläuft sich der entstandene Sachschaden auf über 13.000 Euro.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -