Keine Panik: Der Einbau oder die Reparatur von Treppenliften ist auch während der Coronakrise gewährleistet. Foto: Pascal Höfig
Keine Panik: Der Einbau oder die Reparatur von Treppenliften ist auch während der Coronakrise gewährleistet. Foto: Pascal Höfig

Schlüsseldienste: Branche der schwarzen Schafe?

Immer wieder tauchen in den Medien Geschichten über unseriöse Schlüsseldienste auf, welche ihre Kunden gnadenlos abgezockt haben. Da ist teilweise die Rede von einer einfachen Türöffnung für tausend Euro und mehr. Oft handelt es sich bei der Türöffnung durch einen Schlüsseldienst um einen relativ geringen Aufwand. Denn eine gewöhnliche Türöffnung dauert nur wenige Minuten. Viele hundert Euro sind dann natürlich nicht angemessen. Doch sind wirklich alle Schlüsseldienste so unseriös, wie man es dank der zahlreichen schwarzen Schafe glauben mag?

So arbeiten Schlüsseldienste

Damit man die Seriosität der Schlüsseldienste überhaupt beurteilen kann, muss man erst einmal die Strukturen innerhalb der Branche verstehen. Auf der einen Seite gibt es lokale Unternehmen, welche eine Türöffnung in der Nähe anbieten. Sie verfügen nicht immer über einen Notdienst und sind vor allem während der gewöhnlichen Arbeitszeiten erreichbar. Auf der anderen Seite gibt es bundesweite Auftragsvermittlungen. Diese bieten ihre Dienste in jeder größeren deutschen Stadt an und bekommen ihre Kundschaft vor allem über die Suchmaschinen. Natürlich kann ein einzelnes Unternehmen nicht gleichzeitig in ganz Deutschland tätig sein. Aus diesem Grund arbeiten die großen Auftragsvermittlungen mit enorm vielen Subunternehmern aus ganz Deutschland. Leider ist es da gar nicht möglich, die Qualität der einzelnen Partner zuverlässig zu überprüfen. Außerdem streichen die Auftragsvermittlungen einen beachtlichen Teil der Vergütung ein oder kassieren eine hohe Gebühr für die Vermittlung. Aus diesem Grund ist es den Subunternehmern gar nicht möglich, überhaupt faire Preise anzubieten.

Was ist an einem Schlüssel(dienst) so teuer?

Übrigens gibt es noch ein weiteres Modell: Einige Unternehmen haben sich zumindest in den größeren Städten auf Schlüsselnotdienste spezialisiert. Sie sind nur im Umkreis tätig und bekommen ihre Aufträge nicht über große Vermittlungsagenturen. Solche Unternehmen sind gerade in der Nacht oder am Wochenende der richtige Ansprechpartner, wenn man sich aus seinem Zuhause ausgesperrt hat.

Wie erkennt man gute Schlüsseldienste?

Wer beispielsweise einen Schlüsseldienst aus Frankfurt beauftragen möchte, der wird vermutlich bei Google nach einem Anbieter suchen. Dort findet man natürlich Schlüsseldienste, welche in die unterschiedlichsten Kategorien fallen. Häufig sind es die bundesweit tätigen Zentralen, welche auf den oberen Plätzen der Suchergebnisse landen. Doch diese kann man sehr einfach als solche identifizieren. Bereits ein kurzer Blick ins Impressum ist ausreichend, um den Firmensitz herauszufinden.

Infos durch Hausverwaltung & Co.

Alternativ kann man beispielsweise bei der Hausverwaltung oder der örtlichen Polizeidienststelle anfragen, um über einen lokalen Schlüsseldienst informiert zu werden. Idealerweise wird ein Schlüsseldienst beauftragt, welcher seinen Firmensitz in der Nähe hat. So umgeht man die großen Auftragsvermittlungen und landet direkt bei einer lokalen Firma. Das sorgt für eine kurze Anfahrt. Außerdem sind Unternehmen mit einer lokalen Verwurzelung auf ihren guten Ruf angewiesen. Sie können es sich deshalb gar nicht wirklich erlauben, durch eine zu hohe Rechnung negativ aufzufallen. Denn in Zeiten des Internets macht das schnell die Runde.

Tipp: Preis & Anfahrt vorab klären

Übrigens ist es ratsam, den Schlüsseldienst am Telefon genau zu fragen, von wo die Anfahrt erfolgen wird. Es kann ebenfalls sinnvoll sein, sich direkt nach einem Pauschalpreis für die Türöffnung zu erkundigen. So hat man direkt von Anfang an die volle Kontrolle über die Kosten und braucht sich nicht vor einer überzogenen Rechnung fürchten. Denn für eine einfache Türöffnung und andere klar definierte Aufträge wird ein guter Schlüsseldienst für gewöhnlich einen fairen Pauschalpreis anbieten, um Transparenz zu gewährleisten.

- ANZEIGE -