Straßenbahn in Würzburg. Foto: Pascal Höfig
Straßenbahn in Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Weitere Fahrplananpassungen im ÖPNV

Aufgrund des Corona-Virus und dem damit einhergehenden geringeren Fahrgastaufkommen in Würzburg fahren die städtischen Straßenbahn- und Buslinien derzeit von Montag bis Freitag nach Samstags-Fahrplan. Samstag und Sonntag gibt es vorerst keine Änderungen. Doch der Samstags-Fahrplan und die häufig überfüllten Busse und Straßenbahnen zu Stoßzeiten ließen Kritik laut werden. Viele ÖPNV-Nutzer empörten sich über die Situation in den öffentlichen Verkehrsmitteln und fragten auch auf unserem Portal, was denn für den Schutz der Fahrgäste seitens der WVV getan werde.

Zusätzliche Fahrten auf Linie 5

Vor allem die Straßenbahnlinie 5 sei im morgendlichen Berufsverkehr in Richtung UKW besonders voll. Darauf reagiert die WVV jetzt. Ab Mittwoch, 01.04.2020, wird es montags bis freitags zusätzliche Fahrten auf der Straßenbahnlinie 5 geben:

  • ab „Rottenbauer“: 5:28 Uhr, 5:58 Uhr, 6:28 Uhr, 6:58 Uhr und 7:28 Uhr
  • ab „Felix-Fechenbach-Haus“: 6:07 Uhr, 6:37 Uhr, 7:07 Uhr, 7:37 Uhr und 8:07 Uhr

Die Straßenbahn-Linie 4 verkehrt über Zellerau – Hauptbahnhof – Sanderau und die Straßenbahn-Linie 5 ab Rottenbauer – Heuchelhof – Heidingsfeld – Hauptbahnhof –Grombühl/Unikliniken.

Zusätzliche Fahrt auf Buslinie 13

Auch auf der Omnibuslinie 13 (Würzburg Busbahnhof – Unterdürrbach – Oberdürrbach – Grombühl/Uni-Kliniken) wird es Anpassungen geben. Ab Montag, 6. April, wird eine zusätzliche Fahrt im morgendlichen Berufsverkehr um 5:02 Uhr ab „Busbahnhof“ angeboten.

Gelenkbusse statt Kurzbusse

Ebenfalls kritisiert wurde, dass die Kurzbusse, wie beispielsweise auf der Strecke von Versbach zum Hauptbahnhof, deutlich zu voll seien. Auch hier wird es nun Änderungen geben, so ein Sprecher der WVV. „Ab Dienstag, 31.03.2020, werden auf allen Linienfahrten, bei denen es auch umlauftechnisch möglich ist, Gelenkomnibusse zum Einsatz kommen. Dies ist dann nicht möglich, wenn z.B. aufgrund baulicher Gegebenheiten vor Ort kein Gelenkomnibus eingesetzt werden kann.“ Eine zusätzliche Desinfizierung erachtet die WVV allerdings nach wie vor als nicht zielführend, heißt es.

Sonderfahrpläne online

Alle Sonderfahrpläne gibt es online unter www.wvv.de/fahrplan. Aktuelle Informationen finden sich jederzeit auf Facebook WVV Mobilität und unter www.wvv.de/mobil oder in der WVV-APP „Meine WVV“ und in der VVM-APP. Zudem ist das Fahrplanangebot auch im Bayern-Fahrplan hinterlegt und kann von dort abgerufen werden. Am Sonntag, 29.03.2020, war es in den Vormittagsstunden zu einem Ausfall der WVV- und VVM-Internetseiten gekommen, der aber identifiziert und behoben werden konnte, heißt es.

- ANZEIGE -