Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Einbruch in Elektronikmarkt – Kripo bittet um Zeugenhinweise

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sind Unbekannte gewaltsam in einen Elektronikmarkt eingestiegen. Sie flüchteten ohne Tatbeute in Richtung Max-Born-Straße. Die Kripo Würzburg hofft nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Ohne Tatbeute geflüchtet

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, gegen 03:50 Uhr, gingen bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken zeitgleich zwei Mitteilungen über einen Einbruch in den Elektronikmarkt in der Alfred-Nobel-Straße ein. Neben der Mitteilung über den Einbruchalarm an dem Markt teilte ein weiterer Zeuge eine verdächtige Person mit, die in Richtung Max-Born-Straße weggerannt sei.

Die Unbekannten versuchten dem Sachstand nach über eine Seitentür gewaltsam in das Gebäude einzudringen, scheiterten aber letztendlich mit seinem Vorhaben und flüchteten ohne Tatbeute. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann unter Einbindung mehrerer Streifen und auch eines Polizeihubschraubers verlief ergebnislos.

Zeugen gesucht

Einer der flüchtigen Täter kann wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • kurze Haare
  • dunkel gekleidet

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können oder denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Bereich aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Kriminalpolizei Würzburg in Verbindung zu setzen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -