Autobahnpolizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Autobahnpolizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall auf A 7

Am Montagnachmittag ereignete sich auf der A 7 in Richtung Kassel ein Verkehrsunfall mit nicht unerheblichem Sachschaden. Möglicherweise wurde dabei ein Pkw-Fahrer von einem anderen Pkw nach rechts abgedrängt, sodass dieser Warnbaken touchierte, die sich im Baustellenbereich befanden. Dabei entstand Sachschaden von ca. 8.000 Euro.

Warnbaken touchiert

Gegen 16.40 Uhr fuhr der 40-jährige Pkw-Fahrer auf der A 7 in Fahrtrichtung Kassel. Auf Höhe Estenfeld befindet sich ein Baustellenbereich, der mit Warnbaken abgesichert ist. Dort fuhr der Mercedes auf dem rechten Fahrstreifen und wurde möglicherweise von einem zweiten Pkw, der sich links daneben befand, nach rechts abgedrängt. Dabei touchierte er mehrere Warnbaken und richtete einen Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro an. Personen kamen zum Glück nicht zu schaden.

Zeugen gesucht

Um den Unfall restlos aufzuklären sucht die Autobahnpolizeiinspektion Würzburg- Biebelried nun Zeugen des Vorfalls und nimmt Hinweise unter der Tel.-Nr.: 09302- 9100 entgegen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -