Besucher des Immobilien-Marktplatzes im Mainfranken Theater. Foto: Sparkasse Mainfranken Würzburg
Immobilienmarktplatz letztes Jahr, dieses Jahr im Congress Centrum! Foto: Sparkasse Mainfranken Würzburg

20. Immobilienmarktplatz: Wie geht man mit steigenden Immobilienpreisen um?

UPDATE 5. März 2020: Der Immobilienmarktplatz wurde aufgrund der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus abgesagt.

Steigende Kaufpreise, hohe Nachfrage an zentralen Lagen, Immobilien, die noch vor Fertigstellung komplett verkauft sind – all das und vieles mehr sind aktuelle Themen auf dem Immobilienmarkt in Würzburg und unserer Region. Umso wichtiger ist es, zu wissen, was man als Immobilieninteressent beherzigen sollte und mit welchen Themen man rund um die Immobilie vertraut sein muss.

Hierfür veranstaltet die Sparkasse Mainfranken Würzburg den 20. Immobilienmarktplatz mit Fachvorträgen und einem umfangreichen Angebot an Informationsständen „Rund um die Immobilie“. Dort kann man unter anderem im direkten Gespräch mit Immobilienexperten alle Fragen loswerden.

Aktuelle Immobilienlage in Würzburg & Region

Man findet kein bezahlbares Haus oder keine bezahlbare Eigentumswohnung? Kaufinteressenten müssen immer tiefer in die Tasche greifen und werden möglicherweise weiterhin mit steigenden Preisen rechnen müssen, sollte es zu keiner Zinswende kommen.

Preise pro Quadratmeter

Auch im Jahr 2019 sind laut dem Marktspiegel für Bayern der Sparkassen-Immo die Kaufpreise in der Region wieder angestiegen. So liegt der Kaufpreis für ein gebautes, frei stehendes Einfamilienhaus in Würzburg im Durchschnitt bei 460.000 Euro und in den Landkreisen Würzburg, Kitzingen und Main-Spessart zwischen 260.000 Euro und 380.000 Euro. Der Quadratmeterpreis für eine Eigentumswohnung aus dem Bestand (guter Wohnwert) beträgt in Würzburg durchschnittlich 2.900 Euro pro Quadratmeter. In den Landkreisen der Region wird im Durchschnitt zwischen 1.800 Euro und 3.000 Euro pro Quadratmeter bezahlt. Für eine Neubauwohnung liegt der durchschnittliche Quadratmeterpreis in Würzburg bei 4.500 Euro pro Quadratmeter und in den Landkreisen zwischen 2.600 Euro und 4.000 Euro pro Quadratmeter.

Worauf muss man achten?

Kaufinteressenten von Eigentumswohnungen in zentralen Lagen von Würzburg sollten relativ preisunempfindlich sein. Wer immer noch nichts gefunden hat, kann sich nach Neubauten umschauen, die gerade in der Entwicklung sind. Allerdings sollte man bei diesem hohen Preisniveau vor der Kaufentscheidung für die Zukunft einiges beachten und die zur Auswahl stehende Immobilie genau untersuchen: Gefällt die Lage? Wie ist der bauliche Zustand? Passt der Grundriss auch mit den eigenen künftigen Wohnbedürfnissen überein?

Immobilienmarktplatz der Sparkasse Mainfranken Würzburg

Wie kommt man nun an eine Immobilie und was muss man als Interessent sonst noch wissen? Die Sparkassen Mainfranken Würzburg klärt unter anderem diese Fragen auf dem 20. Immobilienmarktplatz…

  • …am Samstag, den 14. März 2020, von 11 bis 14 Uhr
  • im Congress Centrum in Würzburg auf.

Des Weiteren bietet die  wieder aktuelle Fachvorträge und ein umfangreiches Angebot an Informationsständen „rund um die Immobilie“ an. Natürlich kommen neben den Miet- und Eigentumsinteressenten, die Objektanbietenden nicht zu kurz.

Des Weiteren bietet die Sparkasse Mainfranken Würzburg wieder aktuelle Fachvorträge:

  • 11.30 Uhr: Frau Dr. Lilian Graser vom CLG Chemisches Labor Dr. Graser KG aus Schonungen informiert über Gebäudeschadstoffe & Belastungen im Bestandsimmobilienbereich.
  • 12.45 Uhr: Die Spezialabteilung Baufinanzierung der Sparkasse Mainfranken Würzburg berichtet über maßgeschneiderte & passgenaue Finanzierungsmöglichkeiten.

„Rund um die Immobilie“

Auf dem Immobilienmarktplatz geben neben den Fachvorträgen folgende wissenswerte Informationsstände Auskunft über das Thema Immobilie:

  • aktuelle Immobilienangebote und Neubauprojekte
  • Baufinanzierungsberater der Sparkasse Mainfranken Würzburg (unter anderem KfW-Fördermittel)
  • Energieberater Franken e.V
  • Gutachterausschuss der Stadt Würzburg
  • Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg – Wohnberatung
  • LBS-Bausparberatung (Zinssicherung bei der Immobilienfinanzierung)
  • Versicherungskammer Bayern (Elementare Absicherung von Immobilien)

Natürlich kommen neben den Kaufinteressenten die Verkäufer auch nicht zu kurz.

Über die Sparkasse Mainfranken Würzburg

Die Sparkasse Mainfranken Würzburg ist der Ansprechpartner für Immobilien- und Finanzierungsfragen in Würzburg. Von Girokonten, über Kredite und Versicherungen bis zu Wertpapieranlagen – die Sparkasse kümmert sich um alle finanziellen Angelegenheiten. Als engagierter Finanzpartner liegt es der Sparkasse Mainfranken Würzburg am Herzen, dass sich Bürgerinnen und Bürger, innovative Unternehmerinnen und Unternehmer sowie aktive Städte und Gemeinden ständig weiterentwickeln.

- ANZEIGE -