Shoppingtüten. Symbolfoto: Meliz Kaya
Shoppingtüten. Symbolfoto: Meliz Kaya

Shoppen, Shoppen, Shoppen: Diese Promis sind shoppingsüchtig!

Schuhe, Kleider, Handtaschen, Autos und sogar Immobilien – diese Dinge werden von Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, gerne gekauft. Sie geben oftmals Geld für Dinge aus, die in den meisten Fällen nicht einmal benutzt werden. Das Problem: Sobald man sich an diesen Lebensstil gewöhnt hat, ist es schwer, mit dem Shoppen wieder aufzuhören. In diesem Artikel erfährt man, welche Berühmtheiten regelmäßig eine hohe Summe an Geld für Kleidung und andere Dinge ausgeben.

Spartipps unwichtig

Die moderne Shoppingwelt bietet zahlreiche Möglichkeiten, ein bequemes Leben zu führen. Man hat mittlerweile die Chance, alle Gegenstände der Begierde ganz einfach online zu kaufen. Alle Nutzer können sich dabei beispielsweise auf der Webseite Rabato zusätzlich über aktuelle Sonderaktionen informieren.

Hier kann man in Würzburg als Azubi sparen

Stars hingegen achten nicht auf Spartipps. Die meisten achten beim Einkaufen nicht mal auf den eigentlichen Preis der Waren.

Shoppingsüchtig?

Welcher Star ist shoppingsüchtig? Und warum geben einige Prominenten überhaupt so viel Geld für ihre Einkäufe aus?

Paris Hilton

Paris Hilton ist aus der Liste der shoppingsüchtigen Stars nicht mehr wegzudenken. Die berühmte Blondine liebt es, ihr Erbe und ihren Lohn in Juweliergeschäften am Robertson Boulevard in Los Angeles auszugeben. Die westliche Presse schreibt, dass Paris eine Schwäche für Diamanten hat. Im Laufe der Jahre hat sie es geschafft, einige beeindruckende Stücke zu sammeln. Paris Hilton ist zudem für ihren Haarschmuck bekannt. In jeder Stadt erkundet sie alle Boutiquen, in welchen Haarschmuck geführt wird. Und nicht zu vergessen: Paris Hilton verfügt über eine Kollektion von mehr als 20 Taschen der berühmten Marke Chanel. Trotz der Sammlung wird sie vermutlich in naher Zukunft nicht damit aufhören, noch mehr bekannte Taschen zu kaufen.

Mariah Carey

Mariah Carey beschäftigt sich vor dem Kauf ausgiebig mit dem, was sie kaufen wird. Früher kaufte sie häufig Bekleidung, jetzt schafft sie sich teure Immobilien an. Sie ist bereit, gigantische Geldsummen für die Objekte ihrer Begierde auszugeben. Vor allem Häuser und Wohnungen im Ausland stehen dabei im Fokus.

Jennifer Lopez

Die legendäre Sängerin Jennifer Lopez hatte lange von einem großen Haus mit einer riesigen Garderobe geträumt und nach Jahren harter Arbeit wurde dieser Traum wahr. Quellen besagen, dass die Künstlerin das meiste Geld ausgibt, um Schuhe von Christian Louboutin zu kaufen. Einmal hat sie der Marke sogar einen Song gewidmet. J.Lo verfügt über mehr als 70 Paar Christian Louboutin Schuhe.

Kleidung. Symbolbild: Pascal Höfig

Kleidung. Symbolbild: Pascal Höfig

Lindsay Lohan

Die für ihre Skandale bekannte Schauspielerin Lindsay Lohan gehört zu den Personen, die ihr Geld am häufigsten beim Shoppen ausgeben. Journalisten haben es geschafft, das Haus der Schauspielerin zu filmen: Einige Räume sind mit Kisten voller neuer Schuhe und Bekleidung gefüllt. Lindsay Lohans persönlicher Boutique-Rekord lag bei 20.000 Dollar in 20 Minuten.

Victoria Beckham

Die ehemalige Sängerin und Designerin Victoria Beckham hat eine große Leidenschaft für das Einkaufen. Paparazzi wissen stets, wo der Star anzutreffen ist – nämlich in ihrer Lieblingsboutique. David Beckhams Frau hat beim Shoppen einen Rekord von 150.000 Dollar pro Tag aufgestellt. Victoria hat dabei spezielle Vorlieben: Sie ist verrückt nach den berühmten Hermes Birkin-Taschen. Man sagt, dass sie Hunderte davon besitzt – von klassischen Modellen bis hin zum Sammlerstück.

Elton John

Die führende Position auf der Liste der Einkaufssüchtigen unter den Stars enthält zurecht die Musiklegende Elton John. Gerne gibt er Geld für Designer-Kleidung und ungewöhnlich auffällige Accessoires aus, über die dann in geselliger Runde lange diskutiert wird.

Fazit

Schlussendlich kann man folgendes behaupten: Die meisten Stars geben ihr Geld für unnötige Dinge aus. Jeden Tag investieren sie gigantische Geldsummen, um ihrer Shoppingsucht nachzugehen und sich teure Kleidung anzuschaffen. Manche Psychologen vermuten, dass der ständige Drang, Dinge zu kaufen, als Krankheit angesehen werden kann. Als Normalverbraucher sollte man sich stets gut überlegen, wofür man sein Geld ausgibt und nicht unüberlegt shoppen – denn das kann schnell zur Sucht werden!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT