Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig
Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig

17-jährige aus Einrichtung in Unterfranken vermisst

UPDATE: Die Jugendliche wurde am 08.01.2020 von einer Polizeistreife in Karlsruhe angetroffen und ihren Eltern übergeben.

Seit dem 02.01 wird eine 17-jährige aus dem Antonia-Werr-Zentrum in St. Ludwig/Unterfranken vermisst. Nach einem Besuch bei den Eltern über die Weihnachtsfeiertage kehrte sie nicht zu ihrer Einrichtung zurück. Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt bittet um Hinweise auf die Vermisste.

In Zug gestiegen

Über die Weihnachtsfeiertage hielt sich die Vermisste bei ihren Eltern in Kemmern auf und stieg am Abend des 02.01. am Bahnhof Bamberg in den Zug, welcher sie wieder nach St. Ludwig bringen sollte. Seit diesem Zeitpunkt ist nicht bekannt, wo sich die Vermisste aufhält. In den folgenden Tagen wurde den Eltern über Textnachrichten mitgeteilt, dass des ihrer Tochter gut ginge.

Medizinische Hilfe benötigt

Suchmaßnahmen der Polizei verliefen bisher ergebnislos. Der Aufenthaltsort lässt sich nur schwer eingrenzen, da sie sowohl in Bamberg wie auch im Bereich Unterfranken aus dem Zug hat aussteigen können. Die Vermisste benötigt medizinische Hilfe.

Die Vermisste ist 17 Jahre alt, 160 Zentimeter groß und hat eine kräftige Statur. Sie hat Schulterlange, rotbraune Haare. Zum Zeitpunkt ihrer Abreise hatte sie eine schwarze Reisetasche und ein silbernes Schminkköfferchen bei sich.

Personen die Hinweise zum Aufenthaltsort oder sonstige sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, Tel. 0951/9129-0, in Verbindung zu setzen.

Dieser Artikel beruht auf eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT