Der neugestaltete Spielplatz im Bereich des Friedhofes. Foto: Gartenamt, Antje Werner
Der neugestaltete Spielplatz im Bereich des Friedhofes. Foto: Gartenamt, Antje Werner

Neues Gesamtkonzept für Spielplätze in Versbach

Im Bereich der Versbacher Röthe im Würzburger Stadtteil Versbach befinden sich fünf öffentliche Spielplätze. Da teilweise sicherheitsrelevante Maßnahmen anstanden, fand kürzlich eine Begehung durch das Gartenamt sowie den Fachbereich Jugend und Familie/die Arbeitsgemeinschaft Familien in der Stadt statt. Einige der Flächen sind sehr klein und wurden nur selten genutzt. Trotzdem mussten sie wöchentlich gesäubert und kontrolliert werden. Vor allem aus Platzgründen ist es nicht möglich, jeden einzelnen Spielplatz mit vielen verschiedenen Spielinhalten auszustatten. Daher wurde ein Gesamtkonzept erarbeitet, das die Ertüchtigung von drei und den Rückbau eines Spielplatzes beinhaltet.

19.000 € für Spielgeräte

Sowohl die Planung als auch die Ausführung aller genannten Maßnahmen wurden durch das Gartenamt realisiert und finanziert. Für die Beschaffung der Spielgeräte konnte auf ca. 19.000 Euro aus dem ISEK Versbach zurückgegriffen werden. Bei dem Spielplatz zwischen den Wohngebäuden Nr. 27 und 29 wurde das bestehende Federwipptier erhalten. Es wird noch mit einer neuen Bank ergänzt. Die morschen Holzpalisaden sowie die Bank im oberen Bereich wurden dagegen entfernt. Aufgewertet wird der Bereich noch mit neuen Blütengehölzen.

Rückbau eines Spielplatzes

Momentan leben wenige Familien mit Kleinkindern im nahen Umfeld des Spielplatzes bei dem Wohngebäude Nr. 81. Vor diesem Hintergrund wurden der bestehende Sandkasten und die beiden Bänke abgebaut. Die Fläche wird ebenfalls mit Blütengehölzen aufgewertet und weiterhin als Grünfläche genutzt und unterhalten. Bei Bedarf kann sie jederzeit als Spielfläche reaktiviert werden.

Neue Spielmöglichkeiten

Die Schaukel auf dem Spielplatz zwischen den Wohngebäuden Nr. 133 und 135 wurde ersetzt und mit einem Kleinkinderschaukelsitz versehen. Außerdem wurde der Fallschutzbereich vergrößert. Auch auf diesem Spielplatz musste das Gartenamt die morschen Holzpalisaden entfernen. Die Tischtennisplatte wurde schwach frequentiert und daher durch ein Spielhaus ersetzt. Die Sitzmöglichkeit blieb erhalten.

Etwas großzügiger ist der Spielplatz im Bereich des Friedhofes. Daher hat sich das Gartenamt anstelle des Kletterbogens für einen kleinen Spielturm mit Rutsche und verschiedenen Aufstiegsmöglichkeiten entschieden. Der Sandkasten wurde 1:1 ersetzt. Zusätzliche Bewegungsmöglichkeiten schafft ein niedriger Balancierparcours.

Möglichkeiten für verschiedene Altersgruppen

Auf den beiden letztgenannten Spielplätzen haben die Auszubildenden des Gartenamtes in den letzten Wochen noch Rollrasen verlegt. Der Bolzplatz befindet sich in einem guten Zustand und bleibt erhalten. Durch die vom Gartenamt durchgeführten Maßnahmen stehen im Bereich der Versbacher Röthe künftig unterschiedliche Spielangebote für verschiedene Altersgruppen zur Verfügung.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT