Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

30-Jähriger nach Disco-Besuch vermisst

Seit Sonntagmorgen wird ein 30-jähriger Mann vermisst. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Mann in einer hilflosen Situation befindet. Da sämtliche Suchmaßnahmen bislang ergebnislos blieben, bittet die Polizei nun auch die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung.

Geldbeutel gefunden

Der 30-Jährige telefonierte zuletzt gegen 05:30 Uhr mit seiner Ehefrau und sagte ihr, dass er sich jetzt von der Diskothek das „Boot“ auf den Heimweg machen würde. Dort kam er jedoch bislang nicht an. Einige Stunden später konnte dann zwischen der Alten Mainbrücke und dem Alten Kranen der Geldbeutel des Vermissten mit dem kompletten Inhalt aufgefunden werden.

Suche erfolglos

Sämtliche Suchmaßnahmen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt mit einem Boot der Wasserschutzpolizei, einem Diensthundeführer und mit Unterstützung durch die Wasserrettung und der Rettungshundestaffel führten bislang nicht zum Auffinden des Würzburgers.

Der Vermisste kann wie folgt beschrieben werden:

  • ca. 170 cm groß, ca. 72 kg
  • schlank mit kurzen schwarzen Haaren
  • dunkler Vollbart
  • bekleidet ist er mit einem roten Pullover, dunkler Stoffhose, Turnschuhe, dunkel / olivgrüner Winterjacke

Wer den Mann möglicherweise gesehen hat oder Hinweise zu seinem aktuellen Aufenthaltsort geben kann, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-2230 bei der Polizeiinspektion Würzburg Stadt zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.
- ANZEIGE -