Skip to content
Wohnungstüre. Symbolfoto: Pascal Höfig
Wohnungstüre. Symbolfoto: Pascal Höfig

Dreister Diebstahl aus Wohnung einer Seniorin

Eine dreiste Diebin ist am Montagmorgen in Bergtheim, Orteilsteil Diepbach, in die Wohnung einer Seniorin eingedrungen. Die Täterin entwendete eine Schmuckschatulle und stieß die ältere Dame zur Seite, um anschließend die Flucht anzutreten. Die Polizeiinspektion Würzburg-Land hofft im Rahmen ihrer Ermittlungen nun auch auf Zeugenhinweise.

Gegen Willen Wohnung betreten

Der Diebstahl ereignete sich kurz vor 09.00 Uhr in einem Zweifamilienhaus in der Hauptstraße. Die Täterin klingelte an der Tür der Seniorin und betrat anschließend gegen ihren Willen die Wohnräume im Erdgeschoss. Die Geschädigte konnte im Anschluss beobachteten, wie die fremde Frau die Schmuckschatulle an sich nahm und in ein rotes Tuch bzw. einen roten Schal einwickelte. Die ältere Dame forderte die Unbekannte auf, das Schmuckkästchen zurück zu stellen und stellte sich ihr in den Weg. Sie wurde daraufhin zur Seite gestoßen, woraufhin die Diebin aus dem Anwesen flüchtete.

Schmuckschatulle ohne Inhalt gefunden

Mit Unterstützung von benachbarten Polizeidienststellen fahndete die Polizeiinspektion Würzburg-Land nach der flüchtigen Diebin, die jedoch unerkannt entkommen konnte. Am Ortsausgang von Schwanfeld entdeckte eine Streifenbesatzung jedoch die entwendete Schmuckschatulle, die dort ohne Inhalt am Straßenrand lag. Es deutet daher alles darauf hin, dass die Täterin mit einem Fahrzeug von Dipbach in Richtung Schwanfeld davongefahren ist und ihrer Flucht in Richtung Schweinfurt fortgesetzt hat. Der Wert des entwendeten Schmucks wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Seniorin blieb glücklicherweise unverletzt.

Zeugen gesucht

Die Polizeiinspektion Würzburg-Land richtet folgende Fragen an die Bevölkerung:

  • Wer hat am Montagmorgen in Dipbach eine Frau beobachtet, die möglicherweise ein rotes Tuch oder einen roten Schal dabei hatte und als Täterin in Frage kommt? Eine genauere Täterbeschreibung liegt aktuell nicht vor.
  • Wem sind in Dipbach sonst verdächtige Personen aufgefallen?
  • Wer kann eventuell Angaben zu dem Fluchtfahrzeug machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten?

Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1630 bei der Polizeiinspektion Würzburg-Land zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT