Skip to content
Briefe ans Christkind: Die Weihnachtspostfiliale in Himmelstadt. Fotos: Dominik Ziegler
Briefe ans Christkind: Die Weihnachtspostfiliale in Himmelstadt. Fotos: Dominik Ziegler

Weihnachtspostfiliale Himmelstadt wird wieder eröffnet

Am Sonntag, 1. Dezember – dem 1. Advent – um 13 Uhr ist es wieder soweit und die Weihnachtspostfiliale in Himmelstadt wird feierlich eröffnet, das Christkind startet dann die Kinderbriefaktion. Alle Briefe, die das Christkind erhält, werden natürlich beantwortet. Als Ehrengast wird in diesem Jahr Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbandes VdK Deutschland, den ersten Stempel auf einen der Antwortbriefe setzen. Bis heute gingen schon weit über 5.000 Briefe aus Deutschland und der ganzen Welt in der Weihnachtspostfiliale in Himmelstadt ein, die Einzige ihrer Art in ganz Süddeutschland.

Im Mai 2017 wurde anlässlich der Veranstaltung „Heimat Bayern und der Verleihung des Heimatpreises Unterfranken“, im Rahmen eines Festaktes Rosemarie Schotte stellvertretend für das gesamte Team der Weihnachtspostfiliale in Himmelstadt der Heimatpreis Unterfranken verliehen.

Jährlich ca. 80.000 Briefe

Rund 40 fleißige Helfer unterstützen das Christkind damit auch jedes Kind, ob erwachsen oder nicht, eine Antwort erhält. Denn schließlich erwarten das Christkind und seine fleißigen Helfer rund 80.000 Briefe mit Wünschen, Bildern, Gedichten, Sorgen und Nöten. Das himmlische Postamt gibt es nun schon seit 1986.

Rosemarie Schotte, Leiterin der Weihnachtspostfiliale in Himmelstadt und „Vertreterin des Christkindes auf Erden“, weiß aus über 30 Jahren Erfahrung zu erzählen: „Die Antwortbriefe sind sehr beliebt. Schon im Sommer haben wir die ersten Briefe von Kindern erhalten und uns an den Bastelarbeiten, die teilweise den Briefen beigefügt sind, erfreut. 

Wir beantworten jeden Brief, der uns auf dem Postweg erreicht.“ Jeder Antwortbrief wird mit den schönen Weihnachtsmarken freigemacht und bekommt natürlich auch den Sonderstempel aufgedrückt.

Stempel der Weihnachtspostfiliale Himmelstadt. Foto: Deutsche Post

Stempel der Weihnachtspostfiliale Himmelstadt. Foto: Deutsche Post

Briefe ans Christkind

„Natürlich brauchen wir zu jedem Brief eine Absenderangabe, sonst können wir ja nicht zurück schreiben. Was wir nicht brauchen ist Rückporto, das wird von der Deutschen Post gesponsert“, ergänzt Schotte.

Wer gerne auch mal an das Christkind schreiben möchte, sollte seine Post an folgende Adresse schicken: An das Christkind,
97267 Himmelstadt.

Artikel beruht auf Informationen der Deutschen Post.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT