Wolfgang Heyder und Jochen Bähr sind die Geschäftsführer des Teams, das hinter der Organisation und Umsetzung des Mainlit steht. Fotos: Mainlit
Wolfgang Heyder und Jochen Bähr sind die Geschäftsführer des Teams, das hinter der Organisation und Umsetzung des Mainlit steht. Fotos: Mainlit

Mainlit 2020 – Mainfränkisches Literaturfestival

Zum ersten mainfränkischen Literaturfestival vom 26. Februar bis 19. März 2020 kommen bekannte Schriftsteller nach Würzburg und in die Region. So finden im Landkreis über 25 Lesungen von und mit namhaften Autoren statt, die die zeitgenössische Literaturszene prägen. Unter den Gästen befinden sich unter anderem Gregor Gysi, Hajo Seppelt, Axel Hacke, Bärbel Schäfer, Anne Gesthuysen, Tanja Kinkel, Ben Salomo, Dunja Hayali und Sebastian Fitzek. Tickets sind schon jetzt erhältlich.

Über das Mainlit

Das Mainlit deckt mit seinem Progamm ein äußerst breites Spektrum ab, bei dem jeder Literaturinteressierte einen passenden Bereich für sich findet. Dabei ist die Auswahl nicht elitär und beschränkt sich nur auf Fachleser, sondern spricht jede Alters- und Personengruppe an. Viele der Lesungen greifen aktuelle Themen aus dem politischen und gesellschaftlichen Bereich auf. Einige werden zudem mit Musik untermalt oder durch Diskussionen ergänzt.

Einmalige Orte wurden für die Lesungen ausgesucht, wie beispielsweise das Gut Wöllried mit seinem einzigartigen historischen Charme, das Bürgerbräu Gelände, die modernen Mainfrankensäle in Veitshöchheim und die Posthalle, ein wichtiger Bestandteil des jungen kulturellen Lebens von Würzburg.

Ein besonderes Highlight sind die rund 20 eintrittsfreien Lesungen für Kinder und Jugendliche, die in Schulen des Landkreises stattfinden. So setzt sich das erste mainfränkische Literaturfestival für die Leseförderung ein und führt Kinder und Jugendliche zum Buch. Das komplette Programm der Non-Profit Veranstaltungsreihe, die für die Region Mainfranken gedacht ist, findet man hier.

Buch. Symbolfoto: Pascal Höfig

Buch. Symbolfoto: Pascal Höfig

Unter den Autoren

Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek zählt zu den erfolgreichsten deutschen Autoren von Psychothrillern. Seit seinem Debüt »Die Therapie« (2006) finden sich seine Romane weit oben auf den Bestsellerlisten. Sie werden in 24 Sprachen übersetzt und dienen als Vorlage für Kinofilme und Theateradaptionen. Zudem wurde Fitzek als erster deutscher Autor mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Sein neustes Buch »Das Geschenk« handelt von einer alptraumhaften Suche nach einem verängstigten Mädchen, bei der die Hauptfigur Milan Berg erkennt, dass die Wahrheit manchmal zu entsetzlich ist, um mit ihr weiterzuleben und dass Unwissenheit das größte Geschenk auf Erden ist. Spannung garantiert!

Lea Rieck

Journalistin, Autorin, Abenteurerin – Lea Rieck spielte schon im Kindesalter lieber mit Autos als mit Puppen. Nach ihrem Studium arbeitete sie als Redakteurin und erstellte digitale Konzepte, bis sie 2016 ihren Alltag hinter sich ließ und eine große Reise antrat: Lea Rieck umrundete in 18 Monaten mit ihrem Motorrad die Welt. In Ihrem Buch »Sag dem Abenteuer, ich komme. Wie ich mit dem Motorrad die Welt umrundete und was ich von ihr lernte.« beschreibt sie, was sie in fünfzig Ländern, auf sechzig Kontinenten und ihrem neunzigtausend Kilometer Abenteuer erlebte und was sie dabei über sich selbst lernte.

Literatur aus Würzburg

Autorenkreis

Mit dem Autorenkreis Würzburg hat sich 2004 eine Gruppe von Schriftstellerinnen und Schriftstellern zu einem gemeinsamen Forum zusammengefunden, das die literarischen Aktivitäten in Würzburg und der Region zu bündeln versucht. Konkret bedeutet das, sich gegenseitig in der schreibenden Arbeit zu unterstützen sowie gemeinsame Literaturprojekte zu realisieren

LitPro Würzburg e.V.

Die Texte der Lesung Mein Europa vom LitPro Würzburg e.V. handeln von Europa, seinem Zentrum und seinen Peripherien, aus globaler und regionaler Perspektive. Aktuelle Entwicklungen, wie Fridays for Future, Grenzenlosigkeit und ökologische Limits sprechen auch ein jüngeres Publikum an. Die Autoren von LitPro sind perfekt aufeinander eingespielt und überzeugen durch ein hohes literarisches Niveau.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Literaturfestival Würzburg UG.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT