Banner
Polizeibeamter bei einer Kontrolle. Symbolfoto: Pascal Höfig
Polizeibeamter bei einer Kontrolle. Symbolfoto: Pascal Höfig

Verkehrskontrolle führt zu 7 Strafanzeigen

Eine einzige Verkehrskontrolle in Hausen b. Würzburg am frühen Samstagmorgen auf der A7 führte zu insgesamt sieben Strafanzeigen. Der 21-jährige Fahrzeugführer wurde zunächst festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Nähere Kontrollen unterzogen

Am Samstagmorgen, gegen etwa 07:00 Uhr, war ein Mercedes auf der A7 ins Visier einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck geraten. Im Bereich der Rastanlage Riedener Wald wurde der Wagen gestoppt und einer näheren Kontrolle unterzogen.

Kennzeichen zur Fahndung ausgeschrieben

Bei einem Abgleich der Kennzeichen an dem Fahrzeug konnte zunächst festgestellt werden, dass diese durch die hessische Polizei zur Fahndung ausgeschrieben sind. In der Folge stellten die Beamten zudem fest, dass der Pkw aktuell nicht zugelassen und der 21-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Alkohol und Drogen

Nachdem bei der Durchsuchung des Fahrzeuges eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden konnte, stellte sich heraus, dass der 21-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln steht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,74 Promille.

Rectangle
topmobile2

Der 21-Jährige wurde zunächst zur Dienststelle der Verkehrspolizei gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte er wieder entlassen werden. Er muss sich nun wegen Urkundenfälschung, eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz, Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und mehrerer Delikte auf Grund der fehlenden Zulassung verantworten.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.
Banner 2 Topmobile