Skip to content
Darf's ein wenig Wellness sein? Foto: Dominik Ziegler
Darf's ein wenig Wellness sein? Foto: Dominik Ziegler

Privates Wellnesszentrum: Sauna im eigenen Garten

Dass der Gang in die Sauna sich sehr positiv auf den Körper und die Gesundheit auswirkt, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Durch das verstärkte Schwitzen bei den hohen Temperaturen wird der Körper zusätzlich entgiftet, der Blutdruck wird angeregt und auch das Immunsystem wird gestärkt. Steigern lässt sich diese Wirkung noch, indem nach dem Gang in die Saune der Sprung ins kalte Wasser gewagt wird oder gar der Körper mit Schnee eingerieben wird. Der Wechsel aus heiß und kalt stärkt die Abwehrkräfte.

Sauna erfährt immer mehr Beliebtheit

Vor allem in der kalten Jahreszeit ist das Saunieren sehr beliebt, wobei viele Menschen hierbei auch einfach die wohltuende Wärme genießen, die im Winter im Freien nicht zu Verfügung steht.
In Würzburg und Umgebung existieren zahlreiche Saunalandschaften, die keine Wünsche offenlassen und es ermöglichen, den Saunagenuss nahezu jederzeit zu erleben. Dennoch sind es der Wunsch nach mehr Privatsphäre, aber vor allem auch die Möglichkeit, auch spontan und ohne lange Anfahrten eine Sauna nutzen zu können, der viele Menschen dazu antreiben, sich Gedanken über die eigene Sauna daheim zu machen.

Saunahaus statt Kellersauna

Selbst Eigenheimbesitzern ist es aus Platzgründen nicht immer möglich, eine Sauna in den eigenen vier Wänden einzurichten. Eine Variante, das gewünschte Ziel dennoch umzusetzen, bietet ein Saunahaus im eigenen Garten. Dabei handelt es sich um ein Gartenhaus, das im Freien aufgestellt ist und in dem eine Sauna untergebracht ist. Diese Saunavariante verspricht durch die Naturnähe sogar einen ganz besonderen Reiz, da durch die Glasscheiben der Blick in den Garten gewährt wird und dadurch eine ganz besondere Atmosphäre gelingt. Anstatt die Treppen hinunter in den Keller zu gehen, finden es viele Eigenheimbesitzer auch reizvoller, im Bademantel durch den Garten zu wandeln und sich eine Stunde oder länger im Saunahaus draußen aufzuhalten, um Energie zu tanken und so vom hektischen Alltag abzuschalten.

Wer darf ein Saunahaus aufstellen?

Die Errichtung eines Saunahauses ist ein Vorhaben, das etwas an Planung bedarf. Nach wie vor herrscht die Meinung vor, dass ein Gartenhaus erst ab einer bestimmten Größe einer Genehmigung bedarf. Doch dies ist nicht der Fall. Ein Gartenhaus und damit auch eine Sauna im Freien benötigen immer eine Baugenehmigung. Denn dabei handelt es sich um einen Aufenthaltsraum und damit um ein genehmigungspflichtiges Bauvorhaben.

Hier die ideale Sauna finden

Eine Besonderheit, die bei einer Sauna im Garten noch hinzukommt, besteht darin, dass diese oft auch über eine Feuerstelle verfügt, wenn sie mit Holz beheizt wird. Speziell in diesem Fall sind auch feuerpolizeiliche Vorgaben und Rahmenbedingungen zu beachten. Denn dann gilt die Sauna auch als sogenannte Sonderfeuerstätte und bedarf eines zusätzlichen Genehmigungsverfahrens. Hinzu kommen noch Überlegungen hinsichtlich der Anschlüsse. Das Saunahaus lässt sich auch durch Außenbeleuchtung besonders in Szene setzen. In vielen Gartenhausaunen sind außerdem Nebenräume mit Duschen und Wasseranschlüssen zu finden. Hierfür werden Leitungen für Wasser und Abwasser benötigt, was entsprechende Planung voraussetzt.

Tipps und Vorgehensweise bei der Errichtung einer Sauna

Der erste Ansprechpartner bei einem solchen Bauvorhaben ist in jedem Fall die örtliche Baubehörde. Diese kann Auskunft darüber geben, was erlaubt ist und worauf zu achten ist. Darüber hinaus können auch Hersteller von Saunahäusern bereits viele wichtige Informationen zu Bauvorgaben und Errichtung geben. Im Fall einer Sauna mit Holzofen ist es auch von Vorteil, den Kaminkehrer zu Rate zu ziehen. Handelt es sich hingegen um eine elektrisch beheizte Saune, entfällt zwar die Sondergenehmigung als Feuerstätte, dennoch sollte die Absprache mit einem Elektriker gesucht werden, der die Sauna auch fachgerecht anschließen kann.

Sauna in den eigenen vier Wänden

Immer mehr Menschen wünschen sich, die gesunde Wirkung des Saunierens jederzeit in Anspruch nehmen zu können. Ein Saunahaus bietet eine attraktive Alternative, wenn im Haus kein Platz für eine Sauna vorhanden ist. Das Bauvorhaben ist genehmigungspflichtig und sollte im Vorhinein mit Fachleuten abgesprochen werden.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT