Der Blick von oben auf das Dallenbergbad. Foto Pascal Höfig
Der Blick von oben auf das Dallenbergbad. Foto Pascal Höfig

Ende der Freibadsaison: 130.000 Besucher im Dalle

Die Freibadsaison 2019 ging am Montag, den 09.09.2019 zu Ende. Bei einem warmen, aber durchwachsenen Sommerwetter mit teils hohen Temperaturen wurden für das Dalle insgesamt 130.000 Besucher gezählt, 52.000 weniger als im vergangenen Jahr, so die WVV.

Trotz Rekordsommer weniger Badegäste

In dieser Saison besuchten rund 130.000 Gäste das Dallenbergbad, um sich während des Sommers bei teils sehr hohen Temperaturen abzukühlen, zu erholen, zu entspannen oder Sport zu treiben. Zum Vergleich: Im Jahr 2018 wurden wegen es langanhaltenden Spätsommers insgesamt rund 182.000 Badegäste gezählt.

Das Würzburger Dallenbergbad. Foto: Pascal Höfig

Das Würzburger Dallenbergbad. Foto: Pascal Höfig

„Mit dem Verlauf der diesjährigen Freibadsaison sind wir nicht ganz zufrieden“, resümiert Jürgen Athmer, Geschäftsführer der Würzburger Bäder GmbH. „Letztes Jahr fing die Sommersaison bereits im Mai mit sehr schönem Wetter einen Monat eher an als 2019. Im weiteren Verlauf waren die Temperaturen im Juli und August 2018 höher und beständiger als im Jahr 2019. Aber das wichtigste ist, es gab keine nennenswerten Unfälle in der diesjährigen Saison.“

Über 7.000 Besucher an einem Juni-Tag

Der größte Besucherandrang herrschte am 30. Juni 2019. An diesem besonders heißen Tag besuchten über 7.000 Gäste das Dallenbergbad. Besucherrekorde wie im Jahr 2003 mit insgesamt 423.300 Badegäste sind nicht mehr zu erreichen, da sich das gesellschaftliche Interesse signifikant geändert hat und Würzburg damit dem bundesweiten Trend folgt.

Die Würzburger Bäder GmbH bittet alle Mietkabinenbesitzer bis zum 13.09.2019 die Kabinen zu leeren.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der WVV.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT