Skip to content
Immer wieder ein schöner Anblick: Die B. Neumann Residenzgaststätte mitten in Würzburg. Foto: Pascal Höfig
Immer wieder ein schöner Anblick: Die B. Neumann Residenzgaststätte mitten in Würzburg. Foto: Pascal Höfig

4. Würzburger Federweißerfest: Alle Infos & Highlights

Der Sommer neigt sich so langsam dem Ende entgegen, der Herbst ist schon zu spüren. Mit der dritten Jahreszeit beginnt gleichzeitig die Zeit des Federweißer. Auch in diesem Jahr kann man die Federweißersaison wieder zusammen mit der Winzergemeinschaft Franken EG (GWF) beim vierten Würzburger Federweißerfest in Folge einläuten. Wir haben hier alle Infos rund um das herbstliche Weinfest im Überblick und verraten, auf welche Besonderheiten man sich dieses Jahr freuen darf.

Ein leckerer Dreiklang: Federweißer, Federroter und Rotling. Foto: Pascal

Ein leckerer Dreiklang: Federweißer, Federroter und Federrotling. Foto: Pascal Höfig

Wann & wo?

Los geht’s am Donnerstag, den 19. September, um 16 Uhr. Als Location stellt wieder die B. Neumann Residenzgaststätte ihren wunderschönen Biergarten zur Verfügung.

Alle Infos immer im Event!

Von Donnerstag bis Sonntag (22. September, 23 Uhr) kann hier in gemütlicher Atmosphäre gegessen, getrunken und gefeiert werden.

Federweißer & andere Weine

Im Fokus der Getränkeliste steht natürlich der süße Federweißer der GWF – in den Varianten Weiß, Rot und Rotling. Doch auch alle traditionellen Weintrinker kommen mit den VIER SCHOPPEN der GWF voll auf ihre Kosten. Neben Silvaner, Bacchus und Müller-Thurgau werden auch ein ausgewählter Rotwein und ein Rotling ausgeschenkt.

In allen Variationen ein Genuss: Feder-Roter, Feder-Weißer und Feder-Rotling. Foto: Pascal Höfig

In allen Variationen ein Genuss: Federroter, Federweißer und Federrotling. Foto: Pascal Höfig

Essen & Snacks

Vier Tage lang kann man auf dem Würzburger Federweißerfest schlemmen, was das Zeug hält. Egal, ob Currywurst, Kartoffelchips oder Flammkuchen („Original“ mit Speck und Zwiebeln oder „nach Griechischer Art“ mit Hirtenkäse und getrockneten Tomaten): Für jeden ist sicherlich was dabei. Aber auch Bratwürste im Kartoffelbrötchen, Obazda und Laugenbrezeln sind im Angebot. Und natürlich darf auch der übliche Zwiebelkuchen zum Federweißer nicht fehlen!

Zum Federweißer darf der Zwiebelkuchen natürlich nicht fehlen. Foto: Pascal Höfig

Zum Federweißer darf der Zwiebelkuchen natürlich nicht fehlen. Foto: Pascal Höfig

Spannende Fakten!

Für alle, die sich schon mal gefragt haben, was genau man eigentlich unter einem Federweißer versteht, gibt’s hier ein paar interessante Fakten: Der Begriff Federweißer ist die deutsche Bezeichnung für neuen Weißwein. Neu insofern, als dass die Gärung des aus weißen Rebsorten gepressten Traubenmost gerade erst begonnen hat. Im Prinzip kann man alle Zwischenstufen, also vom weißen Traubenmost bis hin zum fast durchgegorenen Weißwein, als Federweißer bezeichnet werden. Allerdings muss dieser, wenn er in Deutschland verkauft werden will, einen Mindest-Alkoholgehalt von 4 Promille aufweisen. Da bei der alkoholischen Gärung außer Alkohol auch Kohlenstoffdioxid entsteht, muss der Federweißer immer unverschlossen verkauft werden. Die Flaschen würden sonst platzen! Daher kommt der bekannte Hinweis an der Flasche: Bloß nicht hinlegen!

Beim Würzburger Federweißerfest gemütlich den Sommer ausklingen lassen. Foto: Pascal Höfig

Ein Abend in bester Gesellschaft

Wenn am Sonntag, den 22. September, gegen 23 Uhr das letzte Glas Federweißer ausgeschenkt wird, ist vorerst die Weinfestsaison in Würzburg beendet. Es lohnt sich also, nochmal in außergewöhnlicher Umgebung mit der Familie und Freunden anzustoßen und die letzten Sommernächte zu genießen!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT