Die Weinparade bei Nacht. Foto: Pascal Höfig
Die Weinparade bei Nacht. Foto: Pascal Höfig

Die Weinparade Würzburg: Schöner Abschluss der Saison

Die Würzburger Weinfestsaison neigt sich langsam dem Ende entgegen. Doch für alle, die darüber jetzt schon traurig sind, haben wir noch ein letztes Highlight: Die Weinparade mitten im wunderschönen Würzburg. Vom 22. August bis zum 1. September erwarten einen auf dem Marktplatz über 100 Weine im offenen Ausschank gepaart mit einem vielfältigen Speisenangebot. Was es außerdem noch alles zu entdecken gibt und auf welche Highlights man sich freuen darf, gibt’s hier im Überblick.

Wann geht’s los?

Los geht’s am 22. August um 17 Uhr mit einer feierlichen Eröffnung und prominenten Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur am Obelisken. 11 Tage lang kann man in gemütlicher Atmosphäre Wein von insgesamt fünf Wirten genießen. Jeder Wirt vertritt ein bis zwei Weingüter mit einer umfassenden Auswahl des Sortiments und zeigt sein Können mit einer individuellen Speisekarte. Die Weinparade ist dabei nicht nur am Abend einen Besuch wert. Auch mittags hat sie einiges zu bieten. Der Mittagstisch ist perfekt für ein Päuschen mit Kollegen!

Wechselnde Tageskarte mit Gerichten ab 7 Euro. Foto: Pascal Höfig

Wechselnde Tageskarte mit Gerichten ab 7 Euro. Foto: Pascal Höfig

Festwirte & Weine

Wer vorab gerne einen Tisch reservieren möchte, kann sich hier direkt an die Wirte wenden. Auf diese Wirte und Weine darf man sich jetzt schon freuen:

  • Die Büttnerstuben mit Weinen vom Weingut Fesel, Hofkeller und Oppmann
  • Der Greifensteiner Hof mit Weinen vom Bürgerspital
  • Die Juliusspital Weinstuben
  • Der Würzburger Ratskeller mit Weinen vom Weingut Fesel und vom Hofkeller
  • Die Metzgerei Schömig / Gasthaus zum Hirschen mit Weinen vom Weingut Reiss und Winzerverein Heidingsfeld

In gemütlicher Atmosphäre seinen Wein auf der Weinparade genießen. Foto: Pascal Höfig

Rosen, Prinzessinnen & Co.

Natürlich dürfen auch bei der Weinparade besondere Angebote nicht fehlen:

  • Am 26. August ist „Rosen-Montag“:  An diesem Tag bekommt man seinen Rosé und Rotling zum Angebotspreis. Für die Ladies gibt es eine Rose. Wer mag, kann gerne – getreu dem Motto – in rosa-, pink- oder lachsfarbener Kleidung kommen.
  • Prinzessinnentag am 27. August: Traditionell ist am Dienstag eine Delegation der fränkischen Weinprinzessinnen zu Besuch auf der Weinparade.
  • Alle Studenten aufgepasst! Am 28. August ist Studententag. Alle Studenten bekommen hier leckere Weine zu attraktiven Preisen.
Herrliche Abendstimmung bei der Würzburger Weinparade. Foto: Pascal Höfig

Herrliche Abendstimmung bei der Würzburger Weinparade. Foto: Pascal Höfig

Öffnungszeiten

Die Weinparade startet jährlich am letzten Donnerstag im August. Beginn ist dieses Jahr am 22. August um 17 Uhr. Zu Ende ist das Weinfest schließlich am 1. September um 22 Uhr. Öffnungszeiten:

  • Wochentags: 11 bis 23 Uhr – Platzräumung 23:30 Uhr
  • Freitag und Samstag: 11 bis 23:30 Uhr – Platzräumung 24 Uhr
  • Sonntags: 11 bis 23 Uhr – Platzräumung 23:30 Uhr

Zukünftige Termine

Die Vorfreude ist ja gewissermaßen die schönste Freude! Wer sich das Event also schon mal für die nächsten Jahre vormerken möchte, hier die Termine für 2020, 2021 und 2022:

  • 2020: 27. August bis 6. September
  • 2021: 26. August bis 5. September
  • 2022: 25. August bis 4. September

Frische spritzige Weine neuer Jahrgänge, beste Lagen, ausgefallene Reben – genau das Richtige für Weinfreunde und Feinschmecker. Foto: Pascal Höfig

Die Weinparade

Im Jahr 2002 wurde die Weinparade vom Verein der Würzburger Festwirte e.V. ins Leben gerufen. Geboren unter anderem durch die Idee, nur Weine Würzburger Weingüter anzubieten und Weine aller Qualitätsstufen bis hin zum Eiswein auszuschenken. Früher fand die Weinparade am Paradeplatz hinter dem Dom statt, seit 2008 dann auf dem Marktplatz. Heute hat sich die Weinparade fest im Würzburger Veranstaltungskalender etabliert und erfreut sich bei Jung und Alt größter Beliebtheit.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT