Überklebtes Parteiplakat der FDP. Foto: Henri Weber
Überklebtes Parteiplakat der FDP. Foto: Henri Weber

Überklebte und beschädigte Parteiplakate in Würzburg

Am vergangenen Wochenende sind mehrere Plakate der Freien Demokraten Würzburg Stadt, auf denen für eine Bürgersprechstunde mit dem Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Andrew Ullmann am 13. August geworben wird, mit einem großen Zettel mit der Aufschrift „ZENSIERT Umwelttechnisch unpassender Inhalt!“ sowie mit weiteren Aufklebern überklebt worden, das berichtet die Partei in einer Pressemitteilung. Die FDP sei der Aufschrift nach eine für eine friedliche Fortsetzung des Lebens auf dieser Erde schädliche Partei.

Absender „extinction rebellion“

Als Absender gilt laut Aufkleber die Organisation „extinction rebellion“ (Rebellion gegen das Aussterben). Die weltweite Bewegung, die sich kurz „XR“ nennt, setzt sich nach eigenen Angaben gegen das Massenaussterben von Tieren und Pflanzen und das mögliche Aussterben der Menschheit infolge der Klimakrise ein. Es heißt, sie möchten mit zivilem Ungehorsam auf die Klimakatastrophe aufmerksam machen aber keine Gewalt anwenden, sondern Kreativität. Ebenso seien diskriminierendes Verhalten, Beschimpfungen, Vorurteile und jegliche Art menschenfeindlicher Äußerungen und Aktionen für die Bewegung inakzeptabel, so ist es auf der Homepage zu lesen.

FDP äußert sich kritisch

Der Abgeordnete und Kreisvorsitzender der FDP Würzburg äußerte sich zur Aktion in Würzburg kritisch: „Als Partei der Mitte bedauern wir diese Form der politischen Auseinandersetzung. Würzburg lebt davon, dass Menschen unterschiedlichster politischer Überzeugungen im demokratischen Dialog ein gutes Ergebnis für unsere Stadt suchen. Dabei sollten Meinungsfreiheit und eine respektvolle Debatte im Vordergrund stehen und nicht der Versuch, andere Meinungen zu zensieren, mundtot zu machen oder aus der Öffentlichkeit zu verdrängen.“

Auch andere Parteien betroffen

Doch die FDP ist nicht die einzige Partei, deren Plakate überklebt wurden. Auch Plakate von CSU und den Grünen, die in der Würzburger Innenstadt angebracht sind, seien beschädigt und mit Aufklebern beklebt worden, so FDP Bundestagsabgeordneter Prof. Dr. Andrew Ullmann.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT