Skip to content
Wandern im Grünen. Foto: Melissa Schnabel
Wandern im Grünen. Symbolfoto: Melissa Schnabel

Sommerferien: Ausflugsziele in der Umgebung

So schön Würzburg auch ist – gerade in den Sommerferien regt sich oft der Entdeckerdrang und es zieht einen nach draußen in die große weite Welt – oder wenigstens ins schöne Umland unseres Städtchens. Folgende Ausflugsziele bieten eine willkommene Abwechslung zum Alltag und bringen ein wenig Urlaubsfeeling in die Ferien daheim. Wie immer  gilt, dass dies die Auswahl der Redaktion ist und es natürlich noch eine Menge weiterer sehenswerter Ausflugsorte gibt. Auf diese freuen wir uns dann in den Kommentaren.

Fränkischer Rotweinwanderweg 

Wer unsere Weinberge lieben gelernt hat, aber langsam schon jede Route durch das Würzburger Kulturerbe kennt, sollte in den Sommerferien die Möglichkeit nutzen, eine der vielen Weinrouten in der Umgebung zu entdecken. So zum Beispiel den einstündig entfernten Rotweinwanderweg Miltenberg. Mit einer Gesamtlänge von 77 km führt er von Großwallstadt nach Bürgstadt, vorbei an zahlreichen lieblichen Ortschaften wie Elsenfeld, Klingenberg oder Miltenberg. Wanderer können aus einer der sechs Tagesetappen wählen, jede von ihnen bietet wunderschöne Panoramaaussichten und führt vorbei an beeindruckenden Burgen, Klosterkirchen, Gasthäusern und Heckenwirtschaften. Gemeinsam mit der Familie oder den Freunden kann sich hier der ein oder andere leckere Wein gegönnt und ein wunderschöner Tag unterwegs in der Natur verbracht werden.

Weinberge. Symbolfoto: Pascal Höfig

Weinberge. Symbolfoto: Pascal Höfig

Nürnberger Tierpark

Ein Familienausflug in den Tierpark begeistert bekanntlich sowohl Jung als auch Alt. Der eine Stunde entfernte Tiergarten Nürnberg gilt zu Recht als einer der schönsten und größten Landschaftszoos Europas und bietet somit das perfekte Ziel für einen aufregenden Tagesausflug mit der Familie. Hier können nicht nur heimische Tierarten bewundert werden, sondern auch Wüstenbewohner wie Zebras und Gazellen, exotische Tropentiere wie das Manati oder auch die Bewohner des Polarkreises mit Eisbären, Seelöwen und Pinguinen. Ein weiteres Highlight für die Kleinen: die Delphinlagune.

Rennsteiggarten Oberhof

Wer dieses Jahr auf den Wanderurlaub in den Bergen verzichten muss, hat keinen Grund den Kopf hängen zu lassen: der Rennsteiggarten Oberhof sorgt trotzdem für Hochgebirgs-Feeling pur! Im größten und artenreichsten Alpingarten Deutschlands kann man Pflanzen entdecken, deren Blüten man sonst nur bei ausgiebigen und mühsamen Klettertouren durch die Alpen erreichen würde. Gleichzeitig können die kleinen Begleiter viele Bereiche im Garten spielerisch erobern. Zahlreiche Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein, von den Aussichtspunkten mit herrlichem Panoramablick ins südwestliche Vorland kann man bei günstigem Wetter bis in die Rhön schauen. Der perfekte Ort für einen Tag und ein Picknick im Freien.

Baumwipfelpfad Steigerwald

Im Steigerwald ist Wandern mal anders – genauer gesagt WOanders – angesagt! Der Baumwipfelpfad lädt zu einem außergewöhnlichen Ausflug in luftige Höhen ein, der sicher für Jung und Alt ein völlig neues Erlebnis bietet. Der 1.150 Meter lange Holzsteg, der sich langsam durch alle Etagen des Waldes schlängelt und in einem 42 Meter hohen Aussichtssturm gipfelt, eröffnet nicht nur optisch völlig neue Perspektiven auf den Wald und seine Bewohner. Der Pfad erweitert auch den Blickwinkel durch eine Vielzahl von spannend aufbereiteten Informationen rund um den Wald und seine nachhaltige Nutzung durch Forstwirtschaft und Jagd. Nur 40 Minuten von Würzburg entfernt, lohnt es sich allemal, diesen außergewöhnlichen Spaziergang hoch oben in den Wipfeln des Steigerwalds anzutreten.

Entspannungsoase Bad Kissingen

Unsere Umgebung ist bekannt für ihre zahlreichen Erholungsoasen. Eine der beliebtesten von ihnen ist die Kurstadt Bad Kissingen. Kein Wunder: Neben den landesweit geschätzten Wellness- und Gesundheitseinrichtungen, besticht das Städtchen mit prächtigen historischen Gebäuden, einem breit aufgestellten Kulturprogramm und kulinarischen Genüssen. Ein absolutes Must – Do ist der Besuch des Kurgartens: Gesäumt von dem prächtigen Regenten- und Arkadenbau, der Wandelhalle und dem Maxtempel wird das zwei Hektar große Areal von aufwendig angelegten Blumenbeeten und Alleen durchzogen. Bei gutem Wetter ertönen von der nach außen gedrehten Konzertmuschel der Wandelhalle sogar die Klänge der Staatsbad Philharmonie Kissingen, während man vom Kurgarten Café oder der Picknickdecke entspannt das Treiben auf sich wirken lässt. Des Weiteren bietet das Städtchen einen beeindruckenden Rosengarten mit farben- und duftprächtiger Blumenpracht und auch an Kultur fehlt es dank der zahlreichen Museen und Galerien nicht.

Königliches Bad Brückenau

Ebenfalls im Landkreis Bad Kissingen gelegen und einen Ausflug wert: das königliche Bad Brückenau. Das Bayerische Staatsbad Bad Brückenau war einst der paradiesische Erholungsort für den romantischen Bayernkönig Ludwig I., heute ist es ein echtes Schatzkästchen der Region. Wild-romantische Wiesen, sattgrüne Auen und Wälder und der Schlosspark mit seinem Blumenmeer und königlichen Bauwerken erwarten hier die Besucher. Die Landpartie bietet einiges zum Bestaunen, egal ob auf der Suche nach Kultur, Historie, Natur, Wellness oder Konzerten – hier können die Gäste es sich gut gehen lassen. Außerdem bietet Bad Brückenau zahlreiche Panorama-Wanderrouten und Fahrradwege.

Weitere Ausflugsorte

In unseren „5 besten Ausflugszielen um Würzburg“ finden sich weitere Städte der Umgebung, die auf jeden Fall einen Besuch in den Sommerferien wert sind. Wir freuen uns wie immer über weitere Vorschläge in den Kommentaren!

Die Auswahl der hier vorgestellten Locations wurde von Mitgliedern unserer Redaktion frei getroffen. Es wurden weder Gelder noch Dienstleistungen ausgetauscht und auch die Reihenfolge der Vorstellung ist vollkommen zufällig gewählt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT