Banner
Festnahme der Bundespolizei. Foto: Bundespolizei
Festnahme der Bundespolizei. Foto: Bundespolizei

Gesuchter Straftäter leistet Widerstand

Ein mit Haftbefehl gesuchter Mann ging der Bundespolizei am Mittwochabend am Würzburger Hauptbahnhof ins Netz. Bei der Festnahme leistete er erheblichen Widerstand und verletzte dabei einen Kollegen. Die Person wurde schließlich in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Gegen 22:15 Uhr wurde ein 28-jähriger Deutscher durch Beamte der Bundespolizei auf einem Bahnsteig am Würzburger Hauptbahnhof kontrolliert. Die Fahndungsnotierungen ergaben, dass der Mann wegen mehreren Straftaten gesucht wurde. Nachdem die Kollegen den aus dem Main-Tauber-Kreis stammenden Mann über den Haftbefehl informierten, ließ er sich dieser auf den Boden fallen. Im weiteren Verlauf beleidigte er die Beamten auf übelste Weise und schlug um sich. Hierbei verletzte er einen Beamten im Gesichtsbereich, der seinen Dienst aber fortsetzten konnte.
Da sich der 28-jährige Mann nicht beruhigte, wurden ihm Handschellen angelegt.

Noch in der Nacht wurde die gesuchte Person zur Justizvollzugsanstalt Würzburg verbracht. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Bundespolizei Würzburg.

Banner 2 Topmobile