Mit nur einem Stich Leben retten! Foto: Plasmazentrum Würzburg
Mit nur einem Stich Leben retten! Foto: Plasmazentrum Würzburg

Plasmaspenden: Leben retten hat Hochsaison!

Ob bei großen Operationen, bei schweren Erkrankungen oder zur Behandlung von Patienten mit Immundefekten, Blutplasma wird immer gebraucht und ist in den meisten Fällen lebensnotwendig. Da man weder Blut, noch Plasma künstlich herstellen kann, sind viele Menschen, deren Funktion des Bluts durch eine Krankheit gestört ist, auf Spenden angewiesen. Diese nehmen zur Sommerzeit jedoch deutlich ab, weshalb sich das Plasmazentrum Würzburg eine ganz besondere Aktion ausgedacht hat.

Zu wenig Spenden im Sommer

Sommer bedeutet: Gute Laune, entspannte Freibadbesuche und Cocktails schlürfen auf der Terrasse. Leider heißt das auch: Tiefstand bei der Plasmaspende! Der Bedarf an Plasma kennt aber keine Sommerpausen, denn die Krankheiten der Patienten pausieren nicht bei schönem Wetter. Während die meisten Menschen sich draußen bräunen, Eis essen gehen oder ihren verdienten Urlaub genießen, denken nur die wenigsten von ihnen an die leeren Spenderliegen und die kranken Patienten, die auf Hilfe warten. Das will das Plasmazentrum Würzburg ändern.

Ganz einfach: Mit Plasmaspenden Leben retten

Ganz nach dem Motto: „Leben retten hat Hochsaison!“ ruft das Plasmazentrum Würzburg zum Spenden auf. Vom 29. Juli bis zum 19. Oktober 2019 sollen 6.666 Plasmaspenden gesammelt werden, um so vielen Menschen wie möglich zu helfen. Ein Spendenbarometer notiert und erfasst in dieser Zeit alle Spenden auf dem Weg zum Ziel. Die Menschen sollen dadurch aufmerksam gemacht und daran erinnert werden, für den guten Zweck von der Sonnenliege aufzustehen.

Lebensretter werden!

Das Spendenbarometer nimmt jede einzelne Spende auf, welche die Anzeige immer höher in Richtung Spendenziel, klettern lässt. So kann man ganz einfach ablesen, wie weit es noch bis zum Ziel ist und wie viel bereits gespendet wurde. Dabei ist die Spende nicht nur ein Teil einer hoffentlich schnell wachsenden Zahl, sondern ein Retter in Not. Man tut nicht nur was für den guten Zweck und das gute Gewissen. Während der Aktion hat man auch die Chance auf tolle Preise, wie beispielsweise eine Apple Watch.

Jetzt Blutplasma spenden und Leben retten! Foto: Plasmazentrum Würzburg

Jetzt Blutplasma spenden und Leben retten! Foto: Plasmazentrum Würzburg

Wer kann spenden?

Jeder gesunde Mensch zwischen 18 und 69 Jahren kann zwei Mal in der Woche Plasma spenden und erhöht mit jeder Spende die Chance auf ein Gewinn. Als Erstpender erhält man zwei Teilnahmelose, welche in den Lostopf kommen. Dasselbe gilt für einen Spender, der einen Erstspender mitgebracht hat. Hierbei muss man beachten, dass man nur bis zum 60. Lebensjahr Erstspender werden kann. Ob man als Spender geeignet ist, erfährt man beim ersten Besuch im Plasmazentrum.

Erfahrungsbericht: Blusplasma spenden und Leben retten!

Die Gewinner der Preise werden am 21. Oktober 2019 gezogen und vom Plasmazentrum Würzburg benachrichtigt. Mit nur einem Pieks rettet man Leben und wird zum Helden.

Jetzt ganz einfach Termin vereinbaren online, -unter der Telefonnummer: 0931/8809840 oder spontan in der Virchowstraße 22 vorbeikommen.

Plasmazentrum Würzburg

Aufgrund des steigenden Bedarfs an Plasmapräparaten, die aus einer Plasmaspende hergestellt werden, wurde das Plasmazentrum in Würzburg 2013 eröffnet. Im Gebäude in der Virchowstraße 22 stehen 25 Spenderliegen für die Entnahme des Plasmas zur Verfügung. Zu jeder Spende muss man einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis mitnehmen und – falls vorhanden – einen Blutspendeausweis. Das Team vor Ort freut sich über jeden Besuch!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT