Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Betrunkener Vandale beschädigt Inventar und Fenster einer Gaststätte

Am Donnerstagmorgen kam es zu einer massiven Sachbeschädigung im Inneren einer Gaststätte am Residenzplatz. Der Vandale flüchtete, konnte aber im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen vorläufig festgenommen werden. Es entstand nach derzeitigem Sachstand ein erheblicher Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

23-Jähriger mit 1,2 Promille vorläufig festgenommen

Am Donnerstagmorgen, gegen 06:00 Uhr, ging über die Einsatzzentrale die Mitteilung einer randalierenden Person im Inneren einer Gaststätte am Residenzplatz ein. Diese soll bereits diverses Mobiliar und Fenster beschädigt haben. Noch vor Eintreffen der Polizeistreifen flüchtete der Vandale. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt eine Person, die auf die Beschreibung passte, antreffen und kontrollieren. Der 23-jährige Mann aus Baden-Württemberg wurde vorläufig festgenommen.

Sachschaden im fünfstelligen Bereich

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille, weshalb eine Blutentnahme auf der Polizeidienststelle durchgeführt wurde. Der Mann hinterließ einen enorm hohen Sachschaden in der Gaststätte. Die genaue Schadenshöhe steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest. Sie wird vorläufig auf einen mittleren fünfstelligen Betrag beziffert. Im Anschluss wurde der 23-Jährige, welcher sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation befand, in ein Bezirkskrankenhaus gebracht. Gegen den jungen Mann wird nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung, sowie des Hausfriedensbruch ermittelt.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT