Die Youtuber Andrew und Chelsea Smith aus San Diego besuchten das Weindorf in Würzburg. Foto: Screenshot Youtube Andre Smith
Die Youtuber Andrew und Chelsea Smith aus San Diego besuchten das Weindorf in Würzburg. Foto: Screenshot Youtube Andre Smith

Würzburg begeistert amerikanische Youtuber

Nicht nur wir Würzburger lieben unsere Stadt, sondern auch zahlreiche Touristen zieht es in die Stadt am Main. Neben der Festung Marienberg und der Residenz als Sehenswürdigkeiten gibt es auch einige Würzburg-typische Events, die offensichtlich die Besucher begeistern. So auch Hobby-Youtuber Andrew Smith, ein Amerikaner der gemeinsam mit seiner Frau Chelsea vor ein paar Wochen das Weindorf besuchte – und hier sogar eine Challenge startete.

Von San Diego nach Grafenwöhr

Doch was zieht Andrew nach Deutschland? In einem seiner Videos spricht er davon, nach Grafenwöhr zu ziehen und das auf unbestimmte Zeit. Die oberpfälzische Stadt ist für seinen amerikanischen Miltitär-Stützpunkt bekannt, jährlich gibt es zum Beispiel ein deutsch-amerikanisches Volksfest. Andrew und Chelsea möchten von hier aus Europa bereisen, und zwar so viele Orte wie möglich. Dabei erkundeten die Beiden auch Würzburg genau zur Zeit des Weindorfes und hielten ihren Aufenthalt in einem Video fest, das man sich nun bei Youtube anschauen kann.

Würzburg mit all‘ seinen Facetten

Bei ihrem Besuch verzichteten sie auf nichts: Neben der Festung und der Residenz samt Hofgarten, sind die Marienkapelle und die Alte Mainbrücke im Video zu sehen. Auch die Schustergasse mit ihren bunten Lampions fehlt im Film nicht. Das vermeintliche Touri-Video enthält tolle Aufnahmen von Würzburgs Highlights und zeigt die Stadt am Main mit all‘ ihren liebenswürdigen Facetten.

Aus Touristen-Sicht: Die 10 besten Sehenswürdigkeiten Würzburgs

Auch in den Kommentaren wird das Video hochgelobt: „The Würzburg Tourist Office should pay you for that beautiful Video“, zu deutsch „Das Touristenbüro sollte dich für das wunderschöne Video bezahlen.“ Offenbar sind die Fans richtig begeistert von den Aufnahmen aus Würzburg.

High-Five a German Challenge

Höhepunkt des Weindorf-Besuches war schließlich eine witzige Challenge: mit „High Five a German“ versucht Andrew direkt vor der Marienkapelle fremden Würzburgern ein „High Five“ zu geben. Das Ergebnis zeigt auf jeden Fall die Offenheit der Würzburger (mit oder ohne Wein intus), so schlugen zehn Leute ein und nur vier verwehrten dem Amerikaner ein „High-Five“. Challenge bestanden!

Und was macht man nach einem erfolgreichen Abend auf dem Weindorf? Richtig, man schaut sich am nächsten Tag noch die wunderschöne Festung Marienberg an, um den atemberaubenden Blick auf Würzburg zu genießen!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT