Blick auf Würzburg. Foto: Pascal Höfig
Blick auf Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Gibt es bald Wassertaxis in Würzburg?

In Würzburg wird bekanntlich oft und viel über den ÖPNV diskutiert. Ob über den Ausbau der Straßenbahnlinie 6, Preiserhöhungen oder die Tatsache, dass durch die neue Fußgängerzone Spiegel-/Eichhornstraße seit Kurzem wieder ein Bus fährt. Auch vor neuen Ideen wird nicht Halt gemacht. So wurde im April von CSU-Franktionschef Wolfgang Roth die Idee, eine Seilbahn in den ÖPNV zu integrieren, in den Planungs-, Umwelt- und Mobilitätsausschuss gebracht. Jetzt folgt die ÖDP-Fraktion mit einem weiteren, nicht alltäglichen, Vorschlag, wie man den Würzburger ÖPNV aufwerten und gleichzeitig die Umwelt schonen könnte.

Prüfung von Schnellboot-Verbindung

In einem Schreiben an Oberbürgermeister Christian Schuchardt beantragt Raimund Binder im Namen der Fraktion die Prüfung einer Schnellboot-Verbindung aus den Randgemeinden am Main nach Würzburg. Dabei sollen insbesondere Erfahrungen aus anderen Kommunen oder Ländern betrachtet und aufgeführt werden und dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt werden, heißt es im Antrag. Ebenso solle die Antriebsart hinsichtlich der Abgase/Klimaverträglichkeit geprüft werden.

„Scheuklappen dürfe es nicht geben“

Als Begründung führt die ÖDP an, dass der Pendlerverkehr an den Stadträndern Möglichkeiten zum Parkieren und zur Nutzung des ÖPNV haben müsse. Dieser ÖPNV könne auch in Form der Nutzung des Mains durch Boote erfolgen. Um den Herausforderungen des Klimawandels und der Luftverschmutzung im Würzburger Talkessel zu begegnen, müssten alle denkbaren Möglichkeiten betrachtet werden, Scheuklappen dürfe es hier nicht geben, so die ÖDP.

Beispiele aus anderen Städten

Dass die Idee eines Wassertaxis nicht völlig aus der Luft gegriffen ist, zeigen einige Beispiele. So wird zum Beispiel schon seit 2016 in Regensburg über eine solche ÖPNV-Verbindung via Schiff diskutiert. Und auch am Bodensee gibt es seit letztem Frühjahr ein ähnliches Modell. Dort verkehrt mehrmals am Tag von Konstanz aus ein sogenannter Wasserbus. In Potsdam ist das Wassertaxi sogar schon fest etabliert. Seit 2007 transportieren dort die gelben Boote nach festem Linienfahrplan Personen und Fahrräder.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT