Rettungsdienst im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Rettungsdienst im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

In letzter Sekunde: 32-Jährige rettet Frau von Brücke

Eine 32-Jährige aus dem Landkreis Kitzingen hat am Donnerstag rasch reagiert und eine Frau gerettet, die sich offenbar von einer Brücke bei Dettelbach stürzen wollte. Beide Frauen wurden im Anschluss in ärztliche Betreuung gebracht.

Über Brückengeländer gestiegen

Als die Zeugin am Donnerstag gegen 13.00 Uhr von Mainsondheim nach Albertshofen unterwegs war und dabei eine Brücke über die A 3 passierte, sah sie wie eine Frau gerade über das Brückengeländer stieg. Die 32 Jahre alte Toyota-Fahrerin stoppte sofort ihren Pkw, zog die lebensmüde 34-Jährige geistesgegenwärtig von der Brücke und betreute sie, bis Rettungsdienst und eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried eintrafen.

Die 34 Jahre alte Frau leidet offenbar an einer psychischen Erkrankung und wurde umgehend in ärztliche Behandlung gebracht. Auch die 32-Jährige erlitt durch die Geschehnisse einen Schock und musste medizinisch versorgt werden.

Lob der Polizei

Die unterfränkische Polizei lobt das rasche Einschreiten der 32 Jahre alten Zeugin, warnt aber auch eindringlich davor, sich bei Rettungsaktionen auf Brücken selbst in Gefahr zu bringen. Wir wünschen beiden Frauen gute Besserung!

Hinweis der Redaktion

Um keinen Anreiz zur Nachahmung zu geben, berichten wir in der Regel nicht über Selbsttötungen und deren Ankündigungen. Außer die Umstände erlangen besondere Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

Solltest Du selbst depressiv sein und über Suizid nachdenken, kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge!

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhält man Hilfe und Unterstützung von geschulten Beratern, die Auswege aus schwerwiegenden Lebenssituationen aufzeigen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.

 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT