OB-Kandidat der Linken: Sebastian Roth. Foto: Thomas Palmai, Die Linke
OB-Kandidat der Linken: Sebastian Roth. Foto: Thomas Palmai, Die Linke

Die Linke Würzburg stellt OB-Kandidaten vor

Im nächsten Jahr ist es soweit, die bayerischen Kommunalwahlen stehen an und somit auch eine Oberbürgermeisterwahl in Würzburg. Am 15. März 2020 wählt Würzburg einen neuen Oberbürgermeister oder eine Oberbürgermeisterin. Aktuelles Stadtoberhaupt Christian Schuchardt will wieder antreten und einen Herausforderer hat er auch schon: Kreisvorsitzender der Würzburger Grünen, Martin Heilig. Jetzt steht ein weiterer Kandidat fest. Die Linke hat Stadtrat Sebastian Roth als OB-Kandidaten offiziell vorgestellt.

Alle OB-Kandidaten

Sebastian Roth als OB-Kandidat

Laut Berichten der Mainpost wurde der neue OB-Kandidat auf einer sehr dürftig besuchten Pressekonferenz im Beisein von Würzburgs Linkspartei-Chef Viktor Grauberger und der Bundestagsabgeordneten Simone Barrientos gestern offiziell vorgestellt. Der 38-jährige Sebastian Roth ist Realschullehrer, hat vier Kinder und ist seit 2014 im Würzburger Stadtrat. Laut Mainpost seien seine Schwerpunkte für den Wahlkampf und die Zeit danach Wohnen, Umwelt, Verkehr, Transparenz in der Stadtverwaltung und Arbeit und Soziales.

Roth fordere zum Beispiel eine kostenfreie Nutzung des ÖPNV und den Ausbau von Straba, Fuß- und Radwegen. Außerdem sollen Stadtratssitzungen zukünftig via Livestream im Internet übertragen werden und zu Beginn Bürgerfragen beantwortet werden, so die Mainpost. Auch solle nach Roths Meinung die Stadt keine Steuergelder für private Projekte, wie dem Bau der Multifunktionsarena oder dem Kickers-Stadion, ausgeben, so heißt es in der Mainpost.

Auch SPD stellt Kandidaten

Nun sind es also bereits zwei Herausforderer für OB Christian Schuchardt und auch die SPD kündigte in einer Pressemitteilung die Vorstellung eines Kandidaten an. Dieser soll am Freitag, 21. Juni offiziell vorgestellt werden.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT