Fahnder der Polizei. Symbolfoto: Pascal Höfig
Fahnder der Polizei. Symbolfoto: Pascal Höfig

Leiche bei Ochsenfurt aus Main geborgen: Kripo ermittelt

Am Sonntagmorgen hat die Ochsenfurter Polizei einen männlichen Leichnam aus dem Main bei Ochsenfurt (Lkr. Würzburg) geborgen. Die Identität des Mannes ist bislang noch unklar. Es liegen aktuell keine Hinweise vor, dass eine Straftat im Zusammenhang mit dem Tod des Mannes stehen könnte. Die Würzburger Kripo hat inzwischen die weiteren Ermittlungen übernommen.

Jede Hilfe zu spät

Gegen 08.00 Uhr hatte ein Zeuge eine leblose Person auf dem Main treibend entdeckt und daraufhin unverzüglich den Notruf gewählt. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Ochsenfurt war schnell vor Ort. Als die Beamten den Unbekannten im Main auf Höhe des Yachthafens entdeckten, sprangen sie sofort ins Wasser, um Erste Hilfe zu leisten. Sie zogen die Person ans Ufer. Jedoch kam für sie jede Hilfe zu spät. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Aufgabe der Kriminalpolizei Würzburg ist es nun herauszufinden, welche Umstände zum Tod der Person geführt haben und um wen es sich bei dem etwa 40 bis 50 Jahre alten Mann handelt. Ein etwaiger Zusammenhang mit aktuellen Vermisstenfällen in der Region konnte bislang nicht hergestellt werden.

Wer glaubt, Hinweise zur Identität des bislang noch unbekannten Verstorbenen geben zu können, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Würzburger Kripo in Verbindung zu setzen.

Erst vergangene Woche wurde eine Leiche bei Gossmansdorf (Lkr. Würzburg) im Main entdeckt.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT