Autor Nikos Milonás präsentiert seinen neuen Kriminalroman. Foto: Hugendubel Würzburg
Autor Nikos Milonás präsentiert seinen neuen Kriminalroman. Foto: Frank D. Müller

Griechische Nacht bei Hugendubel Würzburg

Urlaubs-Flair bei Hugendubel: Am 18. Juni erleben die Besucher der Würzburger Filiale einen mediterranen Abend für alle Sinne. Autor Nikos Milonás präsentiert den Auftakt seiner Krimi-Serie auf Kreta. Passend hierzu werden griechische Spezialitäten serviert und die Band Klandestoa verzaubert mit hellenischer Musik. Los geht es um 20.30 Uhr bei Hugendubel am Kürschnerhof in Würzburg.

Start der griechischen Krimiserie

Ob Frankreich, Kroatien oder Portugal: Kriminalromane, deren Handlung an Urlaubsorten spielt, sind gerade jetzt im Sommer besonders beliebt. Griechenland und seine vielen Inseln wurde bisher als Krimi-Schauplatz noch wenig bedacht. Frank D. Müller möchte dies, unter dem Pseudonym Nikos Milonás, nun ändern. Mit „Kretische Feindschaft“ präsentiert der Dokumentarfilmer und (Co-)Autor diverser Fernsehsendungen (u.a. „München 7“) nun den Auftakt seiner Krimiserie um den kretischen Kommissar Michalis Charisteas.

Mediterraner Abend

Passend zum Schauplatz lädt Hugendubel am kommenden Dienstag, 18. Juni zu einer Griechischen Nacht: Der Autor liest verschiedene Passagen aus seinem Buch, die Kunden können sich auf kulinarische Köstlichkeiten freuen und für die musikalische Untermalung sorgt die Band Klandeosta rund um Sänger und Gitarrist Apostoli Zenon.

Jetzt Tickets sichern!

Der mediterrane Abend startet um 20.30 Uhr in der Hugendubel-Filiale am Kürschnerhof 4 in Würzburg.

Über den Roman

Während sich Kommissar Michalis Charisteas auf die Ankunft seiner deutschen Freundin Hannah freut, wird er mit einem Mordfall konfrontiert, der weit in die Vergangenheit zurückreicht. Als der vermisste Bürgermeister des Nachbarortes Kolymbari in seinem Autowrack an der Felsenküste gefunden wird, gehen seine Kollegen schnell von einem Unfall aus. Doch Charisteas traut diesen voreiligen Rückschlüssen nicht und ermittelt inoffiziell auf eigene Faust. Im Rahmen seiner Nachforschungen stößt er auf alte Feindschaften. Der Fall wird immer komplexer und fordert weitere Opfer…

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung von Hugendubel Würzburg.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT