Ein Streifenwagen der Polizei auf der A3. Foto: Pascal Höfig
Ein Streifenwagen der Polizei auf der A3. Foto: Pascal Höfig

Fehler beim Fahrstreifenwechsel: Pkw überschlägt sich mehrfach

In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 23.45 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A3 bei Kist in Fahrtrichtung Frankfurt.

Der Fahrer eines BMW wollte einen in gleicher Richtung fahrenden Opel überholen und wechselte hierfür vom mittleren auf den linken Fahrstreifen.

Im Verlauf des Überholvorgangs kam der Pkw auf nasser Fahrbahn ins Schleudern, touchierte den überholten Pkw und überschlug sich anschließend mehrfach.

Schließlich kam das Fahrzeug auf der Seite liegend im Grünstreifen neben der Fahrbahn zum Stehen. Der überholte Pkw drehte sich auf der Fahrbahn und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Glück im Unglück

Trotz des mehrmaligen Fahrzeugüberschlags bleib der Unfallverursacher unverletzt. Die andere Verkehrsteilnehmerin erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Würzburger Krankenhaus verbracht.

Die alarmierte Berufsfeuerwehr Würzburg war vor Ort und unterstützte die Beamten der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried bei der Absicherung der Unfallstelle.

Durch die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge kam es zu keinen Verkehrsstörungen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT