Symbolfoto: Pascal Höfig
Symbolfoto: Pascal Höfig

Raub im Ringpark: Wer hat die Tat beobachtet?

Ein 42-Jähriger hat am Mittwochmorgen die Verständigung der Polizei veranlasst und angegeben, im Würzburger Ringpark von drei Tätern ausgeraubt worden zu sein. Die Kripo Würzburg hat inzwischen die weiteren Ermittlungen übernommen und hofft dabei nun auch auf Hinweise von Zeugen, die die Tat eventuell beobachtet haben.

Von drei Unbekannten angegriffen

Der 42-Jährige schilderte einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg- Stadt, dass er gegen 08.00 Uhr im Ringpark von drei Unbekannten angegriffen, geschlagen und getreten worden sei. Während er am Boden lag, sei ihm von einem Täter die Geldbörse aus der Tasche gezogen worden. Das Trio sei im Anschluss in Richtung Straßenbahnhaltestelle Grombühl geflüchtet. Dem Sachstand nach erlitt der Geschädigte bei der Tat leichte Verletzungen.

Die Räuber, allesamt männlich, werden wie folgt beschrieben:

1) Ca. 29 Jahre alt, etwa 180 cm groß, spricht deutsch mit ausländischem Akzent, trug schwarze Jeans, schwarze Jacke und schwarze glatte Schuhe

2) Ca. 25 Jahre alt, spricht hochdeutsch, trug blaue Jeans und graue Jacke

3) Ca. 25 Jahre alt, spricht hochdeutsch, trug blaue Jeans und grau-braune Jacke

Wer die Tat in der Nähe des Bahnhofs beobachtet hat oder sonst sachdienliche Hinweise kann, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kriminalpolizei Würzburg zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT