Modehaus Gebrüder Götz. Foto: Pascal Höfig
Modehaus Gebrüder Götz. Foto: Pascal Höfig

Modeunternehmen Gebrüder Götz will Insolvenz verhindern

Wie die Mainpost berichtet, versucht das in Würzburg ansässige Modeunternehmen Gebrüder Götz derzeit eine Insolvenz abzuwenden, helfen soll dabei eine für zwei Jahre angelegte Sanierung. Der Gebrüder Götz GmbH & Co. KG gehe es eher schlecht als recht, was die neue Geschäftsführung gegenüber der Mainpost äußerte.

Stellenstreichungen beschlossen

Hauptpunkte der Sanierung seien Stellenstreichungen und Verzicht auf Teile des Gehalts. So sollen laut Mainpost 14 Vollzeitstellen gestrichen werden, die restlichen 455 Mitarbeiter müssten auf Teile ihres Gehalts verzichten, das Ganze solle in vier Phasen geschehen. Doch diese Einsparungen sollen den Mitarbeitern später für die Altersvorsorge zur Verfügung stehen – zu 100 Prozent, plus einem Zuschlag von 20 Prozent, so die Mainpost. Für das Unternehmen wäre der positive Punkt, dass sich Gebrüder Götz wieder etwas Reserven in Bezug auf seine Liquidität verschaffen könne und somit in erster Linie in den Online-Handel investieren könne, so die Mainpost. Der Betriebsrat des Unternehmens habe dem Modell zugestimmt. Bis zum 8. Mai müssten laut Mainpost die Mitarbeiter noch eine entsprechende Vereinbarung unterschreiben.

„Wir brauchen 5 Millionen Euro Cash“

Für die Neustrukturierung und die Sanierung habe sich Firmenchef Peter Götz zwei erfahrene Manager mit ins Boot geholt, so die Mainpost. Im Gegenzug verließen drei Mitglieder die Geschäftsführung. Die Beschäftigten hätten bei einer Mitarbeiterversammlung von den Problemen des Unternehmens erfahren, dort wurde u.a von einer drohenden Insolvenz gesprochen. Die Zahlen würden nichts Gutes versprechen. Es hieß: „Wir brauchen 5 Millionen Euro Cash in den nächsten 18 bis 24 Monaten, um zu überleben“, so die Mainpost.

Unternehmen seit 80 Jahren

Die Gebrüder Götz GmbH & Co. KG wurde vor 80 Jahren in Würzburg gegründet und betreibt derzeit das Modehaus in der Mainaustraße, den Lagerverkauf in der Dürrbachau und einen Versandhandel. Begonnen hatte alles mit dem Handel von Schuhen, mittlerweile wird Mode für die ganze Familie vertrieben.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT