Polizei auf dem Festplatz. Foto: Pascal Höfig
Polizei auf dem Festplatz. Foto: Pascal Höfig

Positives Fazit der Polizei zum Frühjahrsvolksfest 2019

Nachdem bereits der Sanitätswachdienst eine erfreulich positive Bilanz zum Einsatzgeschehen auf dem Frühjahrsvolksfest  ziehen konnte, legt nun auch die Polizei nach.

Am Sonntag endete nach 16 Tagen Festbetrieb das Würzburger Frühjahrsvolksfest auf der Talavera. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt betreute das Volksfest ihrerseits täglich mit extra hierfür abgestellten Beamten.

Körperverletzungen und Diebstähle

In einem Fall kam es zu einer sexuellen Belästigung. Vier Mal wurden Körperverletzungsdelikte angezeigt wobei zweimal wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt wurde. Zwei Fälle von Taschendiebstählen wurden angezeigt. Ebenso der Diebstahl eines Fahrrades.

Weiter wurden zwei Fälle von Sachbeschädigungen sowie zwei Betäubungsmittelverstöße registriert. Zwei Personen mussten alkoholbedingt in Gewahrsam genommen werden. In acht Fällen griffen die Beamten streitschlichtend ein, griffen vermisst gemeldete Jugendliche auf oder wurden sonst gefahrenabwehrend tätig.

Das Fazit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt fällt in der Gesamtschau durchweg positiv aus.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT